Abo
  • Services:

Dark Age of Camelot - Classic-Server für Europa

Erweiterung Darkness Rising kommt 2006 nach Europa

GOA will noch 2005 einen eigenen Classic-Server für "Dark Age of Camelot" aufsetzen, nachdem das US-Entwicklerstudio Mythic Entertainment diese seit einigen Monaten recht erfolgreich betreibt und europäische Kunden ebenfalls Interesse bekundeten. Erst 2006 wird die DAOC-Erweiterung "Darkness Rising" nach Europa kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Classic-Server verzichten auf die DAOC-Erweiterung "Trials of Atlantis", die Kritikern zufolge vor allem Powergamer mit viel Zeit mit zu mächtigen Gegenständen und Fertigkeiten belohnte und damit die Spielbalance störte. Darüber hinaus wurden die Verbesserungszauber mit Einschränkungen versehen, um zu vermeiden, dass Spieler mit zwei gleichzeitig eingeloggten Spielkonten enorme Vorteile erzielen. Nachdem die Classic-Server in den USA gut gefüllt sind, entschied sich nun auch GOA nach viel Kritik für sein zögerliches Verhalten, zumindest einen Classic-Server - in englischer Sprache - für europäische Spieler aufzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. Haufe Group, Freiburg

Die auf der Games Convention 2005 gezeigte mittlerweile sechste DAOC-Erweiterung "Darkness Rising" soll wie geplant am 11. Oktober 2005 in den USA starten. Sie richtet sich vor allem an Spieler mittlerer bis höherer Stufen, während Catacombs auch Gelegenheitsspieler aller Stufen ansprach. Mit "Darkness Rising" können Spielercharaktere ab der Stufe 35 eigene Pferde besitzen. Dazu kommen noch grafische Verbesserungen, eine neue Kampagne und viele Aufgaben. Spielercharaktere können in den Rang eines Champions aufsteigen und die dazugehörigen Waffen erhalten.

Europäische Spieler müssen sich noch bis Anfang 2006 gedulden, bis sie "Darkness Rising" spielen können. Dann soll es in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€

exdaoc´ler 13. Okt 2005

also ich habe damals mit daoc aufgehört, weil toa einfach nichts für mich ist. man muss...

UO-Fan 11. Okt 2005

Die Freeshards sind nur auf dem Papier illegal, wenn früher Origin bzw EA dulden diese...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /