Abo
  • Services:

Dark Age of Camelot - Classic-Server für Europa

Erweiterung Darkness Rising kommt 2006 nach Europa

GOA will noch 2005 einen eigenen Classic-Server für "Dark Age of Camelot" aufsetzen, nachdem das US-Entwicklerstudio Mythic Entertainment diese seit einigen Monaten recht erfolgreich betreibt und europäische Kunden ebenfalls Interesse bekundeten. Erst 2006 wird die DAOC-Erweiterung "Darkness Rising" nach Europa kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Classic-Server verzichten auf die DAOC-Erweiterung "Trials of Atlantis", die Kritikern zufolge vor allem Powergamer mit viel Zeit mit zu mächtigen Gegenständen und Fertigkeiten belohnte und damit die Spielbalance störte. Darüber hinaus wurden die Verbesserungszauber mit Einschränkungen versehen, um zu vermeiden, dass Spieler mit zwei gleichzeitig eingeloggten Spielkonten enorme Vorteile erzielen. Nachdem die Classic-Server in den USA gut gefüllt sind, entschied sich nun auch GOA nach viel Kritik für sein zögerliches Verhalten, zumindest einen Classic-Server - in englischer Sprache - für europäische Spieler aufzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Volkswagen AG, Wolfsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die auf der Games Convention 2005 gezeigte mittlerweile sechste DAOC-Erweiterung "Darkness Rising" soll wie geplant am 11. Oktober 2005 in den USA starten. Sie richtet sich vor allem an Spieler mittlerer bis höherer Stufen, während Catacombs auch Gelegenheitsspieler aller Stufen ansprach. Mit "Darkness Rising" können Spielercharaktere ab der Stufe 35 eigene Pferde besitzen. Dazu kommen noch grafische Verbesserungen, eine neue Kampagne und viele Aufgaben. Spielercharaktere können in den Rang eines Champions aufsteigen und die dazugehörigen Waffen erhalten.

Europäische Spieler müssen sich noch bis Anfang 2006 gedulden, bis sie "Darkness Rising" spielen können. Dann soll es in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-37%) 37,99€

exdaoc´ler 13. Okt 2005

also ich habe damals mit daoc aufgehört, weil toa einfach nichts für mich ist. man muss...

UO-Fan 11. Okt 2005

Die Freeshards sind nur auf dem Papier illegal, wenn früher Origin bzw EA dulden diese...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /