Festplatten-Technik: Forscher vermelden Datendichte-Rekord

200-mal höhere Speicherdichte pro Quadratzoll - nur bei tiefsten Temperaturen

Professor Harald Brune und seine Kollegen von der Ecole Polytechnique Federale de Lausanne (EPFL) wollen einen neuen Rekord bei der magnetischen Speicherung von Daten aufgestellt haben. Sie erreichten eine im Vergleich zu aktuellen Festplatten bis zu 200-mal höhere Datendichte pro Quadratzoll, wenn auch bisher nur unter Laborbedingungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die schweizerische Forschergruppe hat ein Kristallgitter aus nicht interagierenden, zwei Atomen hohen Inseln aus Kobalt auf einem Monokristall-Goldsubstrat konstruiert. Bis zu 26 Billionen dieser Inseln sollen pro Quadratzoll untergebracht werden können. Dabei sollen die magnetischen Eigenschaften der Inseln die bisher gleichmäßigsten jemals aufgezeichneten sein - und da die Inseln sich nicht gegenseitig beeinflussen, sollen sie jeweils ein Daten-Bit speichern können.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler Prozessdigitalisierung / -automatisierung (m/w/d)
    HWI pharma services GmbH, Rülzheim
  2. (Junior) IT Consultant SAP BPC & SAP SEM-BCS (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Allerdings gibt es auch einen gravierenden Nachteil: Die Funktionstests mussten bei einer Temperatur von -223 Grad Celsius durchgeführt werden, bei "höheren" Temperaturen sorge den Wissenschaftlern zufolge die thermische Erregung des Materials für eine Umkehrung der Magnetisierung und die gespeicherten Daten werden unbeständig. Festplatten mit der Technik werden also noch eine Weile auf sich warten lassen.

Derzeit versuchen Brune und seine Kollegen, das Temperaturproblem durch zweimetallische Inseln aus 500 bis 800 Atomen zu umgehen, welche die angestrebten magnetischen Eigenschaften auch bei Raumtemperatur aufrechterhalten können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Martin F. 10. Jun 2006

1. ging es um 640 kB 2. hat er das nicht gesagt

worker 11. Okt 2005

da kommen dann die neuen betriebsysteme ins spiel ala windows vista wo das datensystem...

@ 10. Okt 2005

...und ich wette, wenn sie nochmal ein paar Grad tiefer gegangen wären, wäre die Dichte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Klimakrise: Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
    Klimakrise
    Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung

    Dänemark und Coasta Rica starten eine Initiative namens Beyond Oil and Gas Alliance (BOGA). Deutschland ist bisher nicht dabei.
    Von Hanno Böck

  2. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

  3. Telekom: Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern
    Telekom
    "Wir hatten keine Netzausfälle wie in südlichen Ländern"

    Das Vectoring der Telekom habe Deutschland gut durch die Coronakrise gebracht, sagte Technikchef Walter Goldenits.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /