• IT-Karriere:
  • Services:

US-Regierungsseite rät von Firefox und Netscape ab

US-Behörde: Sicheres Surfen nur mit dem Internet Explorer möglich

Die Webseite des Bezirks Tompkins im US-Bundesstaat New York gibt Behördenmitarbeitern Sicherheitshinweise, wonach diese für sicheres Surfen auf den Internet Explorer setzen sollen. Die Webseite rät dringend davon ab, Firefox oder Netscape zu verwenden, was mit längst geschlossenen Sicherheitslücken in Firefox und Netscape begründet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die sich mit Sicherheitsthemen rund um den PC befassende Webseite des New Yorker Bezirks Tompkins rät allen Behördenmitarbeitern, den Internet Explorer von Microsoft zu verwenden und die gemachten Einstellungen nicht zu verändern. Das verspreche sicheres Surfen im Internet, gibt sich die Webseite überzeugt.

Stellenmarkt
  1. Cohline GmbH, Dillenburg
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Screenshot
Screenshot
Auf der Webseite wird dringend empfohlen, keinerlei andere Webbrowser zu verwenden. Dazu wird auf Presseberichte aus dem April 2005 zu längst geschlossenen Sicherheitslücken in Firefox und Netscape verwiesen. Ähnliche Verweise auf Sicherheitslöcher im Internet Explorer kennt die Seite nicht. Auch wenn der norwegische Webbrowser Opera nicht explizit erwähnt ist, drängt die Webseite dazu, auch diesen im Fall einer Installation von dem betreffenden Rechner zu entfernen.

Die Sicherheitsabteilung des Tompkins County listet als einzigen unterstützten Browser den Internet Explorer. Warum keine anderen Webbrowser unterstützt werden, ist nicht ersichtlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Zim 12. Okt 2005

Ich hab nie geschrieben, dass ich Diebe liebhab. Zim

Maximus2 12. Okt 2005

vom dümmmmmmsten Volk dieses Planeten. Ob Bestechung oder Patriotismus, es ist schon...

@ 12. Okt 2005

Sag' ich doch. IE 29% offene Lücken, Firefox 12% offene Lücken. Nur, dass beim Firefox...

Missingno. 12. Okt 2005

... wenn man trotzdem lacht.

Missingno. 11. Okt 2005

Nee... einfach pr0n.zip.exe/word.doc.pif (oder ähnlich) nennen, verschicken, ggf. einen...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /