P990i - Sony Ericssons Symbian-Smartphone mit UMTS und WLAN

P990i
P990i
Das UMTS-Gerät bietet außerdem Tri-Band-GSM-Technik und agiert so in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Die integrierte WLAN-Funktion unterstützt 802.11b und außerdem stehen Bluetooth und eine Infrarotschnittstelle bereit. Zu den weiteren Leistungsdaten des P990i zählen Java MIDP2, ein UKW-Radio, SyncML-Unterstützung, eine Freisprechfunktion, Sprachsteuerung und SMS- sowie MMS-Funktionen.

Stellenmarkt
  1. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  2. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
Detailsuche

P990i
P990i
Als Betriebssystem kommt im P990i SymbianOS 9.1 sowie die UIQ-Oberfläche in der Version 3 zum Einsatz, so dass sich das Gerät unter anderem per Stift und Touchscreen bedienen lässt. Über entsprechende PIM-Applikationen lassen sich Termine, Adressen, Aufgaben und Notizen verwalten. Der Hersteller verspricht, dass der Datenaustausch von PIM-Daten mit dem PC stark verbessert worden ist. Mit der Media-Player-Software mutiert das Taschentelefon zum mobilen Musik-Player.

P990i
P990i
Als HTML-Browser kommt im P990i der norwegische Browser Opera 8 zum Einsatz, der neben JavaScript auch Frames unterstützt und mit einem speziellen Anzeigemodus bestückt ist, um große Webseiten auf dem kleinen Display angemessen darzustellen. Der enthaltene E-Mail-Client ist für die Nutzung von Push-E-Mail-Diensten vorbereitet, was auch RIMs BlackBerry-Technik einschließt. Mit passenden Office-Applikationen lassen sich Word- und Excel-Dokumente ansehen und bearbeiten, während sich PowerPoint- und PDF-Dateien zumindest auf dem Smartphone öffnen lassen.

P990i
P990i
Das 155 Gramm wiegende Taschentelefon erreicht im UMTS-Betrieb eine Sprechzeit von gerade mal 3 Stunden, während sich die Gesprächszeit in GSM-Netzen mit bis zu 9 Stunden verdreifacht. Die Stand-by-Zeit gibt Sony-Ericsson für das UMTS-Netz mit rund 12 Tagen an, während sich die Dauer im GSM-Modus auf knapp 17 Tage erhöht. Der Einsatz von WLAN dürfte die Akkulaufzeit weiter verringern, genaue Angaben machte der Hersteller dazu aber nicht.

Im ersten Quartal 2006 will Sony Ericsson das Symbian-Smartphone P990i auf den deutschen Markt bringen. Einen Preis nannte der Hersteller bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 P990i - Sony Ericssons Symbian-Smartphone mit UMTS und WLAN
  1.  
  2. 1
  3. 2


gogaga 07. Mär 2006

Weiß da jemand näheres? Wär doch genial! Bisher weiß ich es nur von der Nokia E-Serie...

Volker Timm 14. Dez 2005

Ich habe die alte kleine Tastatur in Kombination mit dem grossen Bildschirm als beste...

C.Adam 23. Okt 2005

Schade, das Touchscreen fällt deutlich kleiner aus, ich bleibe beim 910i. Habe die...

Superflo 22. Okt 2005

Seit wann hat das P800/900 eine Tastatur außer aussen den normalen Telefontasten? Er...

Superflo 22. Okt 2005

Stimmt, da muss man aufpassen. Aber einfach etwas länger auf den OK Button drücken, dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein neues MacBook Pro 16 Zoll, dass ein Display mit 3456 x 2234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /