• IT-Karriere:
  • Services:

Xerox stellt neuen A3-Farblaserdrucker vor

Drucker soll 36 Farbseiten pro Minute schaffen

Rund 36 Seiten in Farbe soll der neue Farblaserdrucker Phaser 7400 von Xerox schaffen. Dabei erreicht er eine maximale Auflösung von 1.200 dpi.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nach Angaben des Unternehmens druckt der Phaser 7400 etwa 36 Farbseiten pro Minute, bei Schwarz-Weiß-Druck sollen es 40 Seiten pro Minute sein. Die erste Seite gibt er jeweils nach 12 Sekunden aus. Die Auflösung wird mit 1.200 dpi angegeben.

Xerox Phaser 7400
Xerox Phaser 7400
Stellenmarkt
  1. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Im Phaser 7400 arbeitet ein 800-MHz-Prozessor, der auf Speicher von bis zu 1 GByte zurückgreifen kann, so dass sich hohe Druckvolumen ohne Engpässe bewerkstelligen lassen. Dabei bietet der Drucker Papierfächer für die Formate A6 bis SRA3. Außerdem unterstützt er Funktionen wie Broschürendruck mit V-Falz und Rückenheftung.

Des Weiteren ist der Drucker netzwerkfähig und lässt sich mit der CentreWare-IS-Software administrieren. Die Treiber sollen detaillierten Aufschluss über den Auftrags- und Druckerstatus geben.

Der Xerox Phaser 7400 soll für 4.383,64 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 47,49€
  3. 3,61€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /