Kings Quest: VU Games stoppt Fan-Projekt

Aus für inoffiziellen, nicht kommerziellen Kings-Quest-8-Nachfolger KQIX

Es gibt eine schlechte Nachricht für Fans der Sierra-Adventure-Serie Kings Quest: Das ambitionierte Fanprojekt "KQIX: Every Cloak has a Silver Lining" musste auf Drängen von Vivendi Universal Games eingestellt werden. Was genau VU Games an dem Fanprojekt stört, verriet der Publisher den privaten Entwicklern jedoch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Kings Quest IX
Kings Quest IX
Am 30. September 2005 erhielt das Phoenix Online Studios getaufte Fan-Team eine Nachricht von VU Games - etwa fünf Jahre nach dem Start des Projekts -, die weitere Entwicklung unverzüglich einzustellen. Obwohl die KQIX-Projektmitglieder angeben, die Rechte des Publishers an der alten Kings-Quest-Serie anzuerkennen und auch damit gerechnet haben, dass es irgendwann so kommen könnte, sind sie doch ratlos, aus welchen Gründen und warum erst jetzt eine derartige Aufforderung kam.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Webentwickler (m/w/d) eGovernment
    Landratsamt Dachau, Dachau
Detailsuche

Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass VU Games die alten Sierra-Adventure-Serien Kings Quest, Police Quest, Space Quest und Leisure Suit Larry bald als Spielesammlungen auf den Markt bringen will. Dass VU Games vielleicht einen Kings-Quest-Nachfolger plant, ist eher zu bezweifeln - mit dem katastrophalen Larry-Spiel hat der Publisher zudem kein Händchen für Adventures bewiesen.

Kings Quest IX
Kings Quest IX
Die enttäuschten Mitglieder von Phoenix Online Studios bezweifeln, dass es reicht, einfach nur den Namen des Projekts zu verändern, da auch die Protagonisten den Kings-Quest-Spielen entliehen sind. Anders als das schwache Kings Quest 8, bei dem Sierra sich von einigen Prinzipien der Serie abgewandt hatte, sollte KQIX als inoffizielle neunte Episode wieder zum ursprünglichen Kings-Quest-Charme zurückfinden.

Die Projektverantwortlichen versuchen derzeit von VU Games herauszufinden, was denn genau moniert wird, wollen sich aber nicht in einen Rechtsstreit mit dem Publisher begeben. Phoenix Online Studios erwägen nun ihre nächsten Schritte. Es gebe viele Ideen, aber für eine Richtung habe man sich noch nicht entschieden.

Kings Quest IX
Kings Quest IX
"Das Team ist über die letzten paar Jahre eine solide Einheit geworden und hat den starken Wunsch, weiter gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten, für welches auch immer wir uns entscheiden werden", heißt es auf der KQIX-Website. Allerdings gibt es im dortigen Forum auch durchaus andere Ansichten, so zeigt sich etwa ein Grafiker des Projekts mehr als enttäuscht von dessen Ende und will an künftigen Projekten eher nicht mitwirken.

Das große Interesse an der nicht kommerziellen Kings-Quest-Fortsetzung hat auch Phoenix Online Studios überrascht: "Allen, die uns unterstützt und motiviert haben, weiterzumachen und niemals aufzugeben, widmen wir den Nachruf auf das Projekt. Möge Eure Zuneigung für Adventures niemals verblassen", endet die Mitteilung des Entwicklerteams.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


OwnedXX 18. Okt 2005

hier hats scho viel: http://spielwelt6.monstersgame.net/?ac=vid&vid=3039637

Demonhunter 13. Okt 2005

www.wesnoth.org ;)

salami-taktik 11. Okt 2005

... ganz sicher! Weil natürlich niemand auf die Idee kommt, Spiele dieser Firma zu...

Angel 11. Okt 2005

Es gibt sicher unzählige Fanprojekte zu bekannten Videospielen. Die alle abzumahnen, wäre...

nuFFi 10. Okt 2005

die könnten ja mal bei vivendi anfragen, ob sie das spiel publishen würden :) was spräche...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /