Yahoo startet Podcast-Suche

Verzeichnis als öffentliche Beta

Yahoo hat ein Podcast-Verzeichnis in einem Beta-Test online gestellt. Nutzer können darin suchen, Podcasts bewerten und Kritiken schreiben. Selbst produzierte Inhalte lassen sich allerdings noch nicht darüber veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der unter podcasts.yahoo.com online gegangene Dienst ist ein Podcast-Verzeichnis mit Suche, wie es von AOL oder Odeo beispielsweise schon länger angeboten wird. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Yahoo-Account, ohne den man keine Podcasts herunterladen kann.

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
Detailsuche

Nutzer können im Verzeichnis suchen und Inhalte direkt online anhören. Wer den Internet Explorer benutzt, kann Podcasts auch in doppelter Geschwindigkeit wiedergegeben, wobei Yahoo verspricht, dass sich die Stimme nicht verzerrt. Andere Browser unterstützen diese Funktion, laut Yahoo, nicht. Alternativ kann man die Feeds per RSS abonnieren oder Programme wie die Yahoo Music Engine, iTunes oder den Windows Media Player verwenden. Auch ein direkter Download als MP3 ist möglich.

Darüber hinaus bietet Yahoo die Möglichkeit, Podcasts zu bewerten oder Kritiken zu verfassen. Des Weiteren lassen sich so genannte "Tags" vergeben, woraus sich neue Suchen ergeben: Nutzer können sich beispielsweise alle Podcasts anzeigen lassen, die mit dem Tag "Movie" gekennzeichnet sind.

Im Unterschied zu Diensten wie Odeo oder PodShow können selbst produzierte Podcasts jedoch noch nicht über Yahoo verbreitet werden. Entsprechende Werkzeuge möchte der Suchmaschinen-Anbieter aber in Zukunft integrieren. Bereits verfügbare Podcasts hingegen lassen sich dem Verzeichnis hinzufügen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /