Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Burnout Revenge - Takedown-Action hoch zwei

Mit 300 km/h durch den Berufsverkehr, Unfälle erwünscht

Eine vorausschauende Fahrweise, Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer sowie das Fahren mit den Umständen angepasster Geschwindigkeit spielen bei "Burnout Revenge" eine maßgebliche Rolle. Als Simulation für die Fahrschule mag das Spiel dennoch nicht durchgehen, allzu wörtlich sollte man diese Worte nicht nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vorausschauendes Fahren ist wichtig, will man seine Gegner im richtigen Winkel gegen die Wand oder einen Pfeiler rammen. Rücksicht ist vor allem in Bezug auf den Gegenverkehr gefordert, hat eine Berührung hier doch meist verheerende Folgen. Angepasste Geschwindigkeit meint vor allem, schnell genug zu fahren, um gerammte Fahrzeuge gezielt als eine Art "Schusswaffe" einsetzen zu können.

Inhalt:
  1. Spieletest: Burnout Revenge - Takedown-Action hoch zwei
  2. Spieletest: Burnout Revenge - Takedown-Action hoch zwei

Screenshot #3
Screenshot #3
Nun mag diese Beschreibung auch auf den Vorgänger "Burnout 3: Takedown" zutreffen, "Revenge" treibt das Spiel aber nochmals auf die Spitze. Schneller, actionreicher und packender wirkt die dritte Ausgabe, obwohl der Soundtrack deutlich hinter den Vorgänger zurückfällt und sich eher der Geräuschkulisse unterordnet. Der durchaus witzige Radiokommentar aus Burnout 3 fehlt in der neuen Version gänzlich.

Screenshot #4
Screenshot #4
Derweil wartete der vierte Teil mit neuen Elementen auf - so werden Revenge-Takedowns besonders bewertet, will man also diese Extrapunkte einfahren, gilt es, gezielt diejenigen Gegner von der Strecke zu schießen, die einen zuvor die gleiche Ehre zuteil werden ließen. Bei Crash-Breaker-Rennen besteht zudem die Möglichkeit, nach einem Crash den eigenen Wagen in die Luft zu jagen und mit etwas Glück den einen oder anderen Gegner so direkt mitzunehmen.

Spieletest: Burnout Revenge - Takedown-Action hoch zwei 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,90€ (Bestpreis!)
  2. 59,99€ (Release am 15. November)
  3. (Batman Arkham Collection & Lego Batman Trilogy)
  4. (u. a. Actionfiguren ab 11,99€, DCU Animation Batman Collection 59,97€, verschiedene Lego DC...

Toorock 25. Okt 2005

ich hab mir das spiel gerade gekauft... nun heul ich um 55€!!! was isn das fürn kack...

Ace 16. Okt 2005

Der virte Teil der Rennserie ist bis jetz der beste. Es gibt keinen besseren Action...

Sin 14. Okt 2005

Bei verwandte Artikel^^ https://www.golem.de/0504/37666.html :D


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /