Abo
  • Services:

Xbox 360: Microsoft wurden Entwickler-Konsolen gestohlen

Bisher sollen nur wenige Geräte wieder aufgetaucht sein

Ende August 2005 sollen Microsoft erst 10, dann Anfang September noch einmal 14 aktuelle Xbox-360-Entwickler-Konsolen aus dem Lager eines Logistik-Dienstleisters gestohlen worden sein. Erst vier der eigentlich an Spiele-Publisher gehenden Geräte sind wieder aufgetaucht, den Rest suchen Microsoft, deren Sicherheitsdienstleister Prevent und die Polizei noch - und vermuten die Täter in der Modchip-Szene.

Artikel veröffentlicht am ,

Eines der vier wieder aufgetauchten Entwickler-Pakete fand die österreichische Polizei auf Hinweis von Microsoft bei einer Hausdurchsuchung bei einem Modchip-Entwickler vom Team SmartXX in Österreich. Drei weitere wollen die Modchip-Tüftler danach freiwillig ausgeliefert haben.

Inhalt:
  1. Xbox 360: Microsoft wurden Entwickler-Konsolen gestohlen
  2. Xbox 360: Microsoft wurden Entwickler-Konsolen gestohlen

Auch wenn Microsoft und Prevent eine interne Liste potenzieller Kandidaten erstellt haben sollen, auf denen auch das Team SmartXX zu finden sei, war der erste Erfolg wohl weniger findigen Ermittlern zu verdanken. Wie Golem.de erfuhr, versuchte das Team SmartXX, wegen der aufgetauchten Xbox-360-Entwickler-Kits Microsoft am 28. August 2005 und schließlich am 29. noch einmal per E-Mail zu informieren.

Team SmartXX hatte eigenen Angaben zufolge das erste Mal am 26. August 2005 davon Wind bekommen, dass vier gestohlene Xbox-360-Entwickler-Kits zum Verkauf stünden und die Hehlerware einen Tag später von einer unbekannten Person erworben. Etwa zu diesem Zeitpunkt tauchten auch erste Bilder der Entwickler-Kits auf, wobei diejenigen mit geöffnetem Entwickler-Kit nicht vom Team SmartXX, sondern von jemand anderem stammen sollen. Nachdem am 27. August 2005 feststand, dass es sich um brandneue, also finale Versionen der Entwickler-Kits handelte, entschied sich Team SmartXX eigenen Angaben zufolge dazu, Microsoft zu informieren.

Das Unternehmen soll aber nicht reagiert und schließlich die österreichische Polizei vorbeigeschickt haben. Auch in Deutschland wurden Ermittlungen eingeleitet, wie ein Bericht des Spiegels bestätigt. Allerdings schreibt der Spiegel nur von 10 entwendeten Konsolen, die laut Szeneberichten entwendeten 14 weiteren Geräte wurden bisher offiziell nicht kommentiert.

Xbox 360: Microsoft wurden Entwickler-Konsolen gestohlen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Bibabuzzelmann 24. Okt 2005

"Laut N24 sind weitere 10 DefKits der Xbox360 gestohlen worden. Vor ein paar Wochen...

Autor 11. Okt 2005

Wie währe es mit www.handelsblatt.de Ist jedenfalls besser als der Bild-Nachfolger "Spiegel"

eraser 10. Okt 2005

wenn ich den ganzen Tag so ne scheiße hörn würde, und mir das gehirn weggedröhnt hätte...

Subbie 10. Okt 2005

ja. Es gab schon Mainboards von Tyan wo 1, 2 Drähte SO verlötet waren. Die Endgültigen...

sonic2k 10. Okt 2005

Ich denke Microsoft hat etwas dagegen, weil sich manche Leute dann nur die Konsole kaufen...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /