Abo
  • Services:

Xbox 360: Microsoft wurden Entwickler-Konsolen gestohlen

Zudem berichtet der Spiegel unter Berufung auf die Polizei, dass man durch die Fotos auf die später wiedererlangten Geräte aufmerksam wurde und Microsoft durch die Mails nicht informiert, sondern erpresst werden sollte - SmartXX bestreitet das gegenüber Golem.de, Microsoft sei frühzeitig informiert worden und die ersten Bilder hätten aus einer anderen Quelle gestammt. Obwohl das Team SmartXX sich allem Anschein nach durch den Ewerb mitschuldig gemacht hat, scheinen die Urheber des Diebstahls und die weiteren vermissten Konsolen bisher noch nicht ausfindig gemacht worden sein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Gespräche zwischen der Szene und Microsoft erweisen sich nach Informationen von Golem.de als schwierig. Das verwundert allerdings nicht, beide Seiten trennt ein Graben: Die einen erforschen und modifizieren Microsofts Technik, um Modchips zu entwickeln und die Konsolen freier zugänglich zu machen, die anderen sehen darin Industriespionage und eine Schädigung ihres Unternehmens, da Modchips unerlaubten Kopien und nicht autorisierter Software Tür und Tor öffnen. Der Gerätehersteller verliert damit zum Teil die für dieses Systemgeschäft wichtige Kontrolle über die Plattform. Ganz fremd sind sich beide aber nicht, es soll Gerüchten zufolge schon des Öfteren Kontakte gegeben haben.

Mit den entwendeten finalen Entwickler-Kits ergibt sich unter anderem das Problem, dass es schneller Modchips geben dürfte, als es Microsoft lieb sein kann. Schon Monate vor der Veröffentlichung der Xbox 360 in Europa am 2. Dezember 2005 können sich so Elektronik-Experten an die Suche nach Schwachstellen im Sicherheitssystem der Konsole machen. Ganz verhindern lässt es sich wohl nicht, dass Modchips entwickelt werden - nur dauert es für gewöhnlich eine Zeit, je nachdem wie viel Zeit und Energie beide Seiten in die Technik stecken.

Auf der X05 in Amsterdam bestätigte ein Microsoft-Mitarbeiter gegenüber Golem.de, dass Entwickler-Kits gestohlen wurden und Ermittlungen im Gange seien. Ein offizielles Statement blieb Microsoft aber bislang schuldig. Das Team SmartXX wird sich laut eigenen Angaben in Kürze zu dem Thema äußern, will aber erst mit Microsoft darüber diskutieren.

 Xbox 360: Microsoft wurden Entwickler-Konsolen gestohlen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 47,99€
  3. 47,99€

Bibabuzzelmann 24. Okt 2005

"Laut N24 sind weitere 10 DefKits der Xbox360 gestohlen worden. Vor ein paar Wochen...

Autor 11. Okt 2005

Wie währe es mit www.handelsblatt.de Ist jedenfalls besser als der Bild-Nachfolger "Spiegel"

eraser 10. Okt 2005

wenn ich den ganzen Tag so ne scheiße hörn würde, und mir das gehirn weggedröhnt hätte...

Subbie 10. Okt 2005

ja. Es gab schon Mainboards von Tyan wo 1, 2 Drähte SO verlötet waren. Die Endgültigen...

sonic2k 10. Okt 2005

Ich denke Microsoft hat etwas dagegen, weil sich manche Leute dann nur die Konsole kaufen...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /