Abo
  • Services:
Anzeige

Gebrauchte PCs werden billiger

Notebooks und Displays im September teurer

Die Preise für gebrauchte PCs sind im September 2005 deutlich gefallen, geht aus dem von der BFL Leasing GmbH veröffentlichten BFL-IT-Index hervor. Um gut 16 Prozent gingen die Preise gegenüber dem Vormonat zurück, während gebrauchte Laptops deutlich teurer wurden.

Laut BFL liegt der Händler-Einkaufspreis für einen PC mit Pentium-4-Prozessor im Bereich von 2,4 bis 2,6 GHz, 512 MByte Speicher, einer 80-GByte-Festplatte und DVD-Laufwerk bei etwa 204,- Euro, der Händler-Verkaufspreis bei 266,- Euro. Für vergleichbare AMD-Systeme mit einem CPU-Modell zwischen 2400+ und 2600+ werden Preise von 184,- Euro im Ein- und 243,- Euro im Verkauf angegeben.

Anzeige

Bei P4-Systemen mit nur 1,8 bis 2,2 GHz, 256 MByte-Speicher und einer 40-GByte-Platte rangieren die Ein- und Verkaufspreise zwischen 116,- und 164,- Euro. Für ein Celeron-System mit 566 bis 766 MHz, 128 MByte-RAM, einer Festplatte von 10 bis 20 GByte zahlen Händler nur gut 23,- Euro.

Deutlich teurer geworden sind im Gegensatz zu den gebrauchten Desktop-PCs Second-Hand-Notebooks. Hier seien die Preise im Schnitt um knapp 13 Prozent geklettert. Ein gebrauchtes Notebook mit Pentium-4-Prozessor (1,7 bis 1,8 GHz), 256 MByte Speicher und 30-GByte-Festplatte wird mit 336,- Euro als Einkaufspreis und 429,- Euro im Verkaufspreis gelistet, gebrauchte Modelle mit Pentium M fehlen in der Liste. Für AMD-Notebooks liegen die Preise zum Teil höher, ein Modell mit Athlon XP 2400+ liegt zwischen 511,- und 631,- Euro.

Das untere Ende der Skala markiert ein Celeron-Notebook mit nur 266 bis 533 MHz Taktfrequenz, 4-GByte-Festplatte und 64 MByte Speicher, das im Einkauf mit 99,- und im Verkauf mit 154,- Euro angegeben wird.

Auch gebrauchte Monitore sind im Preis geklettert und waren im September 2005 im Schnitt 8,99 Prozent teurer. Für ein gebrauchtes 19-Zoll-LCD soll der Einkaufspreis bei rund 152,- Euro liegen, der Verkaufspreis beträgt 205,- Euro. Für 17-Zoll-LCDs werden Preise von 107,- und 153,- Euro genannt.

Deutlich günstiger sind gebrauchte CRT-Monitore zu haben, für ein 21-Zoll-Gerät werden 47,- Euro verlangt und knapp 18,- Euro bezahlt. Für gebrauchte 17-Zoll-Monitore steht ein Einkaufspreis von 1,- Euro im BFL-IT-Index.


eye home zur Startseite
Bibabuzzelmann 24. Aug 2006

Das steht auf meinem Feuerzeug ^^ http://www.edvohm.de/ Vieleicht hilft dir das, wenn du...

faso 23. Aug 2006

Hallo Adam, ich möchte gern 17" CRT exportieren. Können Sie mir gute Adresse verraten...

SkynetworX 10. Okt 2005

Hy, wo bitte kostet ein Notebook mit dieser Austattung nur 429€? "Pentium-4-Prozessor (1...

Noehli 10. Okt 2005

Hier in Luxemburg sind das meistens die Banken.

MaxFM 07. Okt 2005

Glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  2. KLEEMANN GmbH, Göppingen
  3. über Hays AG, München
  4. implexis GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Anforderung beim Spaceshuttle...

    dietzi96 | 08:09

  2. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    abcdefgh1 | 08:02

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:40

  4. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    robinx999 | 07:40

  5. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    Local Horst | 07:33


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel