Abo
  • IT-Karriere:

MainConcept mit neuem H.264-Codec

Komplett neu geschriebener Encoder verspricht mehr Qualität

MainConcept hat eine komplett neu geschriebene Version seines H.264/AVC-Encoders veröffentlicht. Der "H.264 Encoder v2" soll dank weiterer Optimierungen mehr Qualität bieten und ist nach Meinung von MainConcept-Gründer und -CEO der derzeit "vielleicht beste H.264 Codec, den man für Geld kaufen kann".

Artikel veröffentlicht am ,

Der H.264-Encoder v2 kommt zunächst als Windows-Applikation für Endkunden auf den Markt, Applikationen für MacOS X und Linux sollen in Kürze folgen. Der Codec ist zudem als SDK für Windows, Mac, Linux, Texas-Instruments-DSPs, Philips-PNX-DSPs und Intel-XScale-Prozessoren verfügbar.

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart

Das Programm unterstützt Baseline, Main und High Profile und ist zum H.264-Standard voll kompatibel. Es enthält zudem einen H.264-Decoder, der es ermöglicht, H.264-Dateien im Windows Media Player oder anderen Applikationen abzuspielen. Auch AAC-Encoding und -Decoding wurden integriert.

In der Version 2 unterstützt der Codec nun 2-Pass-Encoding, mehrfache Slices pro Bild sowie B-Slices als Referenz, eine Viertel-, Halb- und Voll-Pel-Bewegungsberechnung. Auch werden nun Szenenwechsel automatisch erkannt, es können benutzerdefinierte Kapitelmarken gesetzt werden und es wurde ein In-Loop Deblocking-Filter integriert.

Eine kostenlose Demoversion des H.264-Codecs v2 kann ab sofort unter mainconcept.de heruntergeladen werden. Sie fügt dem kodierten Videomaterial ein Wasserzeichen hinzu und besitzt eine Aufnahmebeschränkung von fünf Minuten. Die Vollversion gibt es als Download für 499,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 294€
  3. 80,90€ + Versand

iNsuRRecTiON 09. Okt 2005

Hey, aber nur wenn er denn endlich mal fertig Entwickelt wurde und ne finale Version...

H264HDTVkommt 08. Okt 2005

Abwarten, die ersten Tests mit H.264 als HDTV Standard bei DVB-S (T) Übertragung laufen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    •  /