• IT-Karriere:
  • Services:

OpenDocument soll ISO-Standard werden

Vorschlag eingereicht

Das freie Office-Dateiformat "OpenDocument" wurde der International Organization for Standardization, kurz ISO, vorgelegt. Diese soll das Format als Standard anerkennen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Schon im September 2004 gab es Bemühungen seitens der Europäischen Kommission, OpenDocument durch die ISO als internationalen Standard anerkennen zu lassen. Im März 2004 hatte die Kommission OpenOffice.org und Microsoft eingeladen, um ihre jeweiligen XML-basierten Dateiformate und deren Hintergründe vorzustellen. Mitte Juli 2004 gab die Kommission schließlich ihre Entscheidung bekannt: Das OpenDocument-Format sollte der ISO vorgeschlagen und Filter implementiert werden, um eine Interoperabilität mit Microsofts XML-Format für Office-Dateien herzustellen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig

Die "Organization for the Advancement of Structured Information Standards" (OASIS) hat ihr Format nun eingereicht und das "Joint Technical Commitee" (JTC) der ISO wird über die Zulassung als gültiger Standard entscheiden.

Das freie OpenDocument-Format wurde im Mai 2005 von der OASIS vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein auf XML basierendes Format, das auf Basis des OpenOffice.org-Formats entwickelt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. 19,95€
  3. 2,49€
  4. (-72%) 8,50€

Olleg die... 19. Okt 2005

Es ist bereits etabliert. Ja, aber dass ist ja OK wem ? Der OASIS? Warum passt Du nicht...

Sascha Morr 10. Okt 2005

Willst Du Deinem Pseudonym alle Ehre machen oder wie kommst Du darauf? Natürlich können...

Artchi 09. Okt 2005

Ein Standard ist immer gut, um kompatibel zu bleiben. Aber wenn hier jemand glaubt, das...

_Mario_Hana 07. Okt 2005

Mach Dir doch nix vor: Auch wenn ich es nicht gut finde - Microsoft hält sich in Zukunft...

Ash_Rulez 07. Okt 2005

Kexi läuft schon seit Monaten unter einer Windows Version der KDE: http://kexi-project...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /