Symantec kauft Sicherheitssoftware-Anbieter BindView

Richtlinien- und Schwachstellenmanagement sowie Konformitätsprüfung im Portfolio

Symantec will das US-Unternehmen BindView übernehmen, das sich der Entwicklung so genannter Compliance-Software verschrieben hat. Damit werden unternehmensweite Richtlinien auf ihre Einhaltung überwacht und ein Schwachstellenmanagement sowie Konformitätsprüfungen ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Übernahme kostet Symantec ca. 209 Millionen US-Dollar bzw. 4 US-Dollar pro Aktie. Wenn die Übernahme von den Aktionären und den beteiligten Behörden genehmigt wird, will Symantec eine Lösung für das Sicherheitsrichtlinien- und Schwachstellenmanagement anbieten, in die die Produkte von BindView mit einfließen. Die Lösung soll den Kunden die Wahl zwischen agentenbasierter und agentenloser Technologie lassen. BindView entwickelte agentenlose Technologien.

Stellenmarkt
  1. Principal Data Engineer (m/f/d)
    über experteer GmbH, München
  2. Sachbearbeiter*in (m/w/d) Dokumentenmanagenement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Agentenbasierte und agentenlose Lösungen beim Richtlinienmanagement erfüllen unterschiedliche Anforderungen: Mit agentenbasierten Technologien sind sehr detaillierte Überprüfungen möglich, da ein Teil der Software auf den überprüften Rechnern sitzt. Sie eignen sich daher besonders für den Einsatz in Serverumgebungen. Die Compliance-Technologie von BindView, die ohne Einsatz von Agenten arbeitet, ist hingegen schneller zu implementieren und besonders gut einsetzbar für die Überprüfungen von Workstations.

"Moderne Organisationen müssen zahlreiche gesetzliche Regelungen erfüllen - und das in ständig veränderten Sicherheitsumgebungen", so Ajei Gopal, Senior Vice President Solutions, Alliances and Operations bei Symantec. "Die agentenlosen Compliance-Lösungen von BindView vervollständigen das Symantec-Portfolio beim Richtlinien- und Schwachstellenmanagement. Mit ihrem Einsatz können die Kosten und Komplexität von Konformitätsprüfungen gesenkt und die Erfüllung gesetzlicher Auflagen erleichtert werden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein neues MacBook Pro 16 Zoll, dass ein Display mit 3456 x 2234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /