• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox-360-Grafik - erst ab 2006/2007 wirklich beeindruckend

Hudson und Zeschuk von Bioware
Hudson und Zeschuk von Bioware
Gregory P. Zeschuk, einer der Bioware-CEOs, und Produktmanager Casey Hudson betonten auf der X05, dass die Geschichte zwar sehr wichtig sei, sie aber erst durch lebendig wirkende Akteure überzeugen kann. Zur Engine sagte Bioware nichts, zählt aber mittlerweile auch zu den Unreal-Engine-3-Lizenznehmern.

Stellenmarkt
  1. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  2. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin

Screenshot von Mass Effect
Screenshot von Mass Effect
Wie "Gears of War" und "Too Human" soll auch "Mass Effect" exklusiv als Xbox-360-Titel über Microsoft angeboten werden. Der erste Teil von "Mass Effect" soll in einem bis anderthalb Jahren fertig sein, der Rest der Geschichte wird voraussichtlich per Xbox-Live in zwei später folgenden Episoden zum Kauf angeboten; "Mass Effect" wird aber trotz Xbox Live ein Einzelspieler-Titel bleiben. Bioware-Fans müssen sich also noch bis Ende 2006 oder eher bis Anfang 2007 gedulden, bis sie das Science-Fiction-Action-Rollenspiel auf der Xbox 360 erleben können.

Mit einer Auflistung der Titel, die schon zum Xbox-360-Start kommen werden, hält sich Microsoft derweil noch zurück, um später nicht die Schuld an etwaigen Verspätungen bei Partnern zugewiesen zu bekommen. Zumindest bei seinen vier eigenen Starttiteln "Dead or Alive", Kameo, "Perfect Dark Zero" und "Project Gotham Racing 3" zeigte sich das Unternehmen aber sehr sicher, dass diese am 2. Dezember 2005 verfügbar sein werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Xbox-360-Grafik - erst ab 2006/2007 wirklich beeindruckend
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Castle 240 RGB V2 für 91,90€, Alphacool Eisbaer 420 für 104,90€, Alphacool...
  2. 315,00€
  3. 49,00€
  4. 89,00€

/ajk 14. Okt 2005

Dafür gibt es solche Foren Leude.. das ist nicht so das richtige.. /ajk

Bibabuzzelmann 10. Okt 2005

Ja, vieleicht solltest du jetzt nur noch Gespräche mit Gott führen *g

Pre@cher 10. Okt 2005

wer kauft denn auch einen Fernseher beim Schneider? Ich geh ja auch nicht zum Schuster...

Bibabuzzelmann 07. Okt 2005

Du wirst dich schon noch wundern, wenn man dir nach deinem Leben die VR-Brille auszieht ^^

Hotohori 07. Okt 2005

Ehrlich gesagt k.A., ich halt mich da nicht ohne Grund da meist raus, denn diese...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /