Abo
  • Services:

Xbox-360-Grafik - erst ab 2006/2007 wirklich beeindruckend

Screenshot von Mass Effect
Screenshot von Mass Effect
Ebenfalls in drei Episoden angeboten wird das auf der X05 offiziell angekündigte, viel versprechende Action-Rollenspiel "Mass Effect", das Bioware (u.a. "Neverwinter Nights", "Baldur's Gate"-Serie) exklusiv für die Xbox 360 entwickelt und wie "Gears of War" und "Too Human" in der Zukunft spielt. Auch hier geht es um einen galaktischen Krieg zwischen organischen Lebensformen und Maschinenwesen - nur dass die Menschheit im 23. Jahrhundert gerade erst entdeckt hat, dass sie nicht alleine ist und die ersten Schritte in eine galaktische Völkergemeinschaft macht.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Konzept-Zeichnung von Mass Effect
Konzept-Zeichnung von Mass Effect
Im Vergleich mit Biowares "Star Wars: Knights of the Old Republic" soll "Mass Effect" ein deutlich größeres Spieluniversum mit mehr besuchbaren Planeten bieten und etwas mehr in Richtung Strategie-Shooter gehen, bei dem Spieler genügend Zeit zur Planung ihrer Strategien bekommen. Dazu gibt es noch ein eigenes militärisches Raumschiff, das sich zwar anders als ein mitgeführtes Bodenfahrzeug nicht selbst steuern lässt, das aber das menschliche Einsatzteam zwischen bevölkerten und bis dato unerforschten Planeten transportiert. Wohin es geht, soll weitgehend dem Spieler überlassen sein, so lassen sich nicht nur für die Story wichtige Planeten besuchen.

Screenshot von Mass Effect
Screenshot von Mass Effect
Die Erfolge und teils moralischen Entscheidungen im Kampf gegen die KIs sollen nicht nur das Schicksal der Menscheit und ihre Stellung im galaktischen Miteinander bestimmen, sondern sich auch auf die Zukunft allen organischen Lebens auswirken. Bei der Charakterentwicklung, der Team-Zusammenstellung und der zur Verfügung stehenden Ausrüstung soll "Mass Effect" bisherigen Bioware-Rollenspielen in nichts nachstehen.

Der erste gezeigte kurze Trailer und einige Screenshots gaben schon einen Einblick in die zu erwartende hohe grafische Qualität von "Mass Effect". Vor allem die virtuellen Hauptdarsteller von "Mass Effect" sollen durch ihre realistischen Gesichtszüge, Gesten, die Körperhaltung und die Bewegungen für eine glaubwürdigere virtuelle Welt sorgen und beim Erzählen der Geschichte helfen.

 Xbox-360-Grafik - erst ab 2006/2007 wirklich beeindruckendXbox-360-Grafik - erst ab 2006/2007 wirklich beeindruckend 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 107,85€ + Versand
  4. für 147,99€ statt 259,94€

/ajk 14. Okt 2005

Dafür gibt es solche Foren Leude.. das ist nicht so das richtige.. /ajk

Bibabuzzelmann 10. Okt 2005

Ja, vieleicht solltest du jetzt nur noch Gespräche mit Gott führen *g

Pre@cher 10. Okt 2005

wer kauft denn auch einen Fernseher beim Schneider? Ich geh ja auch nicht zum Schuster...

Bibabuzzelmann 07. Okt 2005

Du wirst dich schon noch wundern, wenn man dir nach deinem Leben die VR-Brille auszieht ^^

Hotohori 07. Okt 2005

Ehrlich gesagt k.A., ich halt mich da nicht ohne Grund da meist raus, denn diese...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /