Abo
  • Services:

Macromedia kündigt Flash Player 8.5 an

Flex 2 und Flash Player 8.5 als Alpha ab 17. Oktober 2005

Macromedia hat heute auf O'Reillys Web 2.0 Conference den Flash-Player 8.5 und seine Entwicklungsumgebung Flex in der Version 2 angekündigt. Flex 2 wird auf Eclipse basieren und soll zur Erstellung von "effizienten Rich-Internet-Applikationen" dienen, die mit dem Flash Player 8.5 genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Flash Player 8.5 soll den erst im September 2005 erschienenen Flash Player 8 um professionelle Programmierstandards erweitern und eine plattformübergreifende Laufzeitumgebung darstellen. Er enthält eine neue Virtual Machine, die für mehr Leistung sorgen soll.

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Außerdem bringt die neue Version 8.5 des Flash-Players ein komplettes Runtime-Error-Reporting, verbessertes Debugging und die Unterstützung von ActionScript 3 mit, was der aktuellen ECMAScript-Spezifikation entsprechen soll.

Dazu passend wird auch Flex neu aufgelegt, sowohl die Komponentenbibliothek "Flex Framework" als auch der "Flex Builder", eine Entwicklungsumgebung auf Basis von Eclipse, der Inhalte direkt vom Autorentool Macromedia Flash Professional 8 übernehmen kann. Mit den "Flex Enterprise Services 2" will Macromedia grundlegende Datenservices, Unterstützung für automatisierte Tests, eine offene Architektur mit Adaptern für die Bereitstellung datenintensiver Rich-Internet-Applikationen und eine tiefe Integration mit Service-orientierten Infrastrukturen (SOA) in Unternehmen bieten, während die "Flex Charting Components 2" erweiterbare Komponenten für die Datenvisualisierung bereitstellen soll.

Macromedia wartet zugleich mit einem neuen Lizenzmodell auf. Die Lizenz für Flex Builder 2 soll unter 1.000,- US-Dollar kosten und die Möglichkeit beinhalten, ohne Zusatzkosten oder Server-Lizenzen Flex-Anwendungen in Verbindung mit XML und SOAP-Webservices zu entwickeln, zu kompilieren und zu verbreiten. Die Lizenzen für die Flex Enterprise Services 2 werden auf Basis von CPUs und Projekten oder als Unternehmenslizenz angeboten.

Alpha-Versionen des Flex Builders 2 und des Flash Players 8.5 sollen erstmals im Rahmen der Macromedia-Entwicklerkonferenz MAX 2005 am 17. Oktober zum Download bereitgestellt werden. Die Alpha-Version der Flex Enterprise Services 2 soll etwas später im Entwicklungszyklus folgen. Alle neuen Produkte sollen in der ersten Hälfte des Jahres 2006 marktreif sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLAYTOWIN (max. 50€ Rabatt) - z. B. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced...
  2. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  3. 5,00€
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.

shutty 24. Jan 2006

Ist doch völliger Blödsinn das Flash schlecht ist. Ich bin Webdesigner mit kentnissen in...

Der Statistiker 26. Okt 2005

Ich komme auf 81,3% von allen Besuchern meiner Homepage. Bei 4,6 % es nicht gemessen...

iNsuRRecTiON 09. Okt 2005

Hey, naja, solange die noch keine fertige/finale Version drausen haben, die auch Flash 8...

flush 08. Okt 2005

RTFM du vollsp...

Blair 07. Okt 2005

bei swf-dateien handelt es sich nicht um ausführbare programme. kann man sowas als open...


Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
      Enterprise Resource Planning
      Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

      Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
      Von Markus Kammermeier


          •  /