Abo
  • Services:

Firefox-Paket Firemonger in Version 1.0.7 ist fertig

Windows-CD-Image mit Firefox 1.0.7, Thunderbird 1.0.7 und Firefox-Erweiterungen

Das Windows-CD-Image Firemonger steht ab sofort in der Version 1.0.7 zum Download bereit und umfasst die aktuellen Versionen von Firefox und Thunderbird sowie eine Auswahl an Firefox-Erweiterungen. Vorerst steht Firemonger 1.0.7 nur in englischer Sprache bereit, eine deutsche Version wird erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Firemonger 1.0.7 vereint Firefox 1.0.7 sowie Thunderbird 1.0.7 und bringt einige hilfreiche Ergänzungen mit einem Schwerpunkt auf Firefox. Zudem stehen für Firefox die Themes Whiteheart, Qute, Noia Lite, Doodle Plastik sowie Curacao zur Verfügung und für Thunderbird gibt es die Themes Crossover, Nautipolis sowie Winstripe.

Stellenmarkt
  1. INconnect GmbH, Heilbad Heiligenstadt, Berlin, Hamburg, Ingolstadt
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

In dem Firemonger-Image befinden sich die folgenden Firefox-Erweiterungen: Adblock, All-in-One Mouse Gestures, FoxyTunes, SessionSaver, ScrapBook, Tabbrowser Preferences, AutoFill, Bug Me Not, Context Search, Download Manager Tweak, FlashGot, ForecastFox, Focus Last Selected Tab, FirefoxView, Google Toolbar, Hotmail Tabs, IEView, Linkification, Paste and Go, Super Drag and Go, StumbleUpon, Webmail Compose sowie Undo Close Tab. Damit erhält man eine Vorauswahl an nützlichen Firefox-Erweiterungen, um dem Browser neue Funktionen beizubringen.

Darüber hinaus umfasst das Paket die beiden Firefox-Tools FireTune sowie Backupfox und die Plug-Ins Flash und Shockwave von Macromedia sowie Suns Java-Plug-In. Neben der Vollversion von Firemonger 1.0.7 steht außerdem eine kleinere Light-Version des CD-Images bereit, das ohne Erweiterungen und die weiteren Software-Beigaben auskommt.

Das englischsprachige Firemonger 1.0.7 steht ab sofort in Form eines Windows-CD-Images als Voll- und Light-Version kostenlos zum Download bereit. Die deutsche Ausführung von Firemonger liegt derzeit in der Version 1.0.4c vor und umfasst Firefox und Thunderbird jeweils in der Version 1.0.6 einschließlich der oben genannten Firefox-Erweiterungen und Themes.

Firemonger soll vor allem Nutzer ansprechen, die sich weniger intensiv mit Computern befassen, und diesen einen leichten Wechsel zu Firefox oder Thunderbird ermöglichen. Die Macher des Firefox-Pakets arbeiten bereits an der Version 1.5 von Firemonger, die dann mit Firefox 1.5 bestückt sein wird, wovon in den kommenden Tagen die Beta 2 erwartet wird. Außerdem soll das CD-Image später einmal auch für Linux und MacOS X angeboten werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Chaoswind 06. Okt 2005

Die Suite aka Seamonkey und Firefox/Thunderbird laufen alle mit derselben Engine (wenn...

Chaoswind 06. Okt 2005

Trotzdem muss man auf fehler hinweisen, sonst liest das noch irgendeiner und glaubt das.


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /