Abo
  • Services:
Anzeige

Modchips verletzen in Australien kein Urheberrecht

Gericht: PlayStation-2-Chips stellen kein Kopierschutzsystem dar

In Australien hat Sony Computer Entertainment bei einer Klage gegen einen Modchip-Händler eine Niederlage vor dem obersten Gericht einstecken müssen. In letzter Instanz wurde somit vom Richter bestätigt, dass die Kombination aus Boot-ROM und Zugriffs-Code auf Spiele-Originalen keinen Kopierschutzmechanismus darstellt und Modchips demzufolge nicht den am 4. März 2001 in Kraft getretenen Copyright Amendment (Digital Agenda) Act verletzen würden.

Der Modchip-Händler Eddy Stevens hatte sich verschiedenen Medienberichten zufolge aus Geldmangel zum großen Teil selbst vor Gericht vertreten und betont, dass mit Modchips selbst keine unerlaubten Kopien hergestellt werden können. Letztere hatte Stevens aber auch gleich mit verkauft und wurde dafür belangt, ein unbeschriebenes Blatt ist er also nicht.

Anzeige

Während Originalspiele auf den Medien mit einem speziellen Code versehen sind, ist dies bei unerlaubten Kopien nicht der Fall. Modchips hebeln diese Abfrage aus, was Kunden auch ermöglicht, Spiele aus anderen Ländern laden zu können. Sony hatte angeführt, dass durch Modchips eine unerlaubte Kopie der Spiele und ihrer Inhalte auch im RAM der Konsole erstellt wird und diese damit Urheberrechte verletzen würde.

Das oberste Gericht sieht das anders, Spiele und Filme werden dabei nicht in materieller Form reproduziert, heißt es in einer offiziellen Mitteilung. In zweiter Instanz wurde dies zwar auch festgestellt, aber die PlayStation-2-Chips anders als noch in der ersten Instanz als Kopierschutzsystem begriffen.

In erster Instanz befand das Gericht, dass es sich bei der Authentifizierung eher um eine technische Maßnahme zur Wahrung von regionalen Begrenzungen von Spieletiteln handle. Dies wiederholte das oberste Gericht in einer Pressemitteilung nicht, bekräftigte aber, dass durch die Umgehung der Authentifizierungsmechanismen der PlayStation nicht das Urheberrecht von Sony verletzt wird, was den Modchip-Anbietern in Australien das Leben wieder etwas einfacher machen dürfte.

Wie lange das so sein wird, bleibt abzuwarten, denn Australien hat sich dem Druck aus den USA gebeugt und will bis 2007 ein stärkeres Urheberrechtsrecht nach US-Maßstäben umsetzen. Dabei reißt in den USA die Kritik nicht ab, dass durch den dortigen Digital Millennium Copyright Act (DMCA) technische Innovation verhindert und Wissenschaftler kriminalisiert würden.


eye home zur Startseite
Romma 07. Okt 2005

..ist auch eine amerikanische Firma und hält sich im Groben an den US-Amerikanischen...

Conzi 07. Okt 2005

Und vergesst nicht, das gilt nur in Australien! :-) Schöne Grüße Conzi

Conzi 07. Okt 2005

Hi. Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, und davon gehe ich aus, geht es bei dem...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gladbacher Bank AG, Mönchengladbach
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. DPD Deutschland GmbH, Großostheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    KaeseSchnitte | 03:27

  2. Re: Migration X11 -> Wayland

    Teebecher | 03:18

  3. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    KaeseSchnitte | 03:11

  4. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    lurchie | 02:55

  5. Spectre und ältere Rechner

    Thobar | 02:52


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel