Level 3 vs. Cogent: Spaltung des Internets?

Peering abgeschaltet, keine direkte Verbindung zwischen Cogent und Level 3

Der Internet-Carrier Level 3 hat sein Peering mit Cogent abgeschaltet, damit besteht zwischen den beiden Carriern keine direkte Verbindung mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Weder haben Kunden von Cogent Zugriff auf Rechner, die im Netz von Level 3 stehen, noch können Level-3-Kunden auf Rechner in Cogents Netz zugreifen, es sei denn, sie verfügen über eine weitere Anbindung.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler CAD (m/w/x)
    HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münster
  2. Projektleiter m/w/d Elektro- / Software-Engineering
    über unternehmensberatung monika gräter, Straubing
Detailsuche

Während sich Level 3 zu dem Schritt bislang nicht geäußert hat, vermag Cogent keinen Grund für die Abschaltung erkennen. Beide Seiten hätten sich an das Peering-Abkommen gehalten, so Cogent.

Derweil geht Cogent zum Angriff über und bietet Level-3-Kunden eine kostenlose Internetanbindung für ein Jahr an. Das Angebot stehe an rund 1.000 Standorten in Nordamerika und Europa zur Verfügung.

Ein Grund für die Abschaltung des Peerings könnte Cogents aggressive Preispolitik sein. Im Rahmen eines 12-Monats-Vertrages bietet Cogent einen 100 MBit/s-Port zum Monats-Preis von 10,- US-Dollar pro 1 MBit/s an.

Darüber hinaus expandierte das Unternehmen unter anderem durch die Übernahme von 13 ISPs in den letzten drei Jahren, darunter PSINet, NetRail, Aleron und LambdaNet. Bereits 2002 hatte Cogent Probleme, damals schaltete AOL Cogent das Peering ab.

Wann und ob der Disput zwischen Cogent und Level 3 gelöst werden kann, scheint unklar. Cogent teilt lediglich mit, man hoffe, dass Level 3 die Verbindungen wieder herstellen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Artikel
  1. Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
    Bitkom
    Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

    Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

  2. Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht
     
    Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht

    Médecins Sans Frontières und BCG Platinion suchen beim BCG Platinion Hackathon 2021 kreative Lösungen für Herausforderungen bei "Ärzte ohne Grenzen". Gestaltungswillige IT-Expert:innen sind eingeladen teilzunehmen.
    Sponsored Post von BCG-Plationion

  3. Smartphones: Googles neue Funktionen für Android
    Smartphones
    Googles neue Funktionen für Android

    Google hat eine Reihe von Verbesserungen für Android-Smartphones vorgestellt. Einiges davon wird in den nächsten Tagen aktiviert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus TUF Gaming RTX 3080 V2 OC 1.179,42€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ [Werbung]
    •  /