Abo
  • Services:

Gefährliches Klassentreffen - Neuer Sober-Wurm unterwegs

Neuer Sober-Wurm mit deutschsprachigem Nachrichtentext verbreitet sich stark

Seit den frühen Morgenstunden des 6. Oktober 2005 verbreitet sich besonders im deutschsprachigen Bereich des Internets eine neue Variante des Sober-Wurms explosionsartig. Mit einem vermeintlichen Foto eines Klassentreffens will der Wurm seine Opfer dazu bringen, den angehängten Schadcode auszuführen und den Schädling so zu aktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wurm-Code der aktuellen Sober-Variante befindet sich wie üblich in dem mit der E-Mail versendeten Anhang, der in der deutschsprachigen Ausführung KlassenFoto.zip heißt. Im deutschen Nachrichtentext wird behauptet, der Dateianhang enthalte ein Foto eines kürzlich veranstalteten Klassentreffens. In der ZIP-Datei steckt dann jedoch nicht das versprochene Foto, sondern eine als Bild getarnte Exe-Datei, die den Wurm-Code enthält. Damit will der Wurm Opfer dazu bringen, die Zip-Datei zu entpacken und die darin befindliche Datei "PW_Klass.Pic.packed-bitmap.exe" zu starten, wodurch sich der Wurm auf dem System einnistet und dabei eine fingierte Fehlermeldung ausgibt.

Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Die Wurm-E-Mail weist die Betreffzeile "Fwd: Klassentreffen" auf und wird so an alle deutschsprachigen Domains versendet. Ansonsten erhalten Empfänger eine englischsprachige E-Mail, worin behauptet wird, die Nachricht enthalte ein neues Kennwort, das in dem Anhang namens pword_change.zip stecke.

Der deutsche Nachrichtentext lautet

hi,
ich hoffe jetzt mal das ich endlich die richtige person erwischt habe!
ich habe jedenfalls mal unser klassenfoto von damals mit angehängt.
wenn du dich dort wiedererkennst, dann schreibe unbedingt zurück!!

wenn ich aber wieder mal die falsche person erwischt habe, dann sorry
für die belästigung ;)

liebe grüße:

Der Text endet mit einem zufällig gewählten Vornamen hinter dem Gruß, um mit der E-Mail den Eindruck zu vermitteln, die Nachricht sei von einem Menschen geschrieben.

Auf infizierten Systemen trägt sich der Wurm so in die Registry ein, dass er bei jedem Windows-Neustart automatisch geladen wird. Außerdem durchsucht der Unhold eine Vielzahl lokaler Dateien nach E-Mail-Adressen und versendet sich über eine eigene SMTP-Engine an diese, um sich so zu verbreiten. Dazu werden die Absenderadressen gefälscht, so dass der eigentliche Versender der Wurm-E-Mail nicht ohne weiteres ermittelt werden kann.

Die Hersteller von Antivirenlösungen stellen bereits aktualisierte Signaturdateien für Virenscanner zum Download bereit, so dass man seinen Virenscanner unverzüglich aktualisieren sollte. Nach der neuen, einheitlichen Namensvergabe für Schadsoftware trägt der aktuelle Sober-Wurm die Bezeichnung CME-151.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  4. 4,99€

Quatermain 09. Okt 2005

Du hast dich schon ähnlich wie der geäußert, wenn es darum ging, die Bedeutung von...

ip (Golem.de) 07. Okt 2005

genau, haben wir heute dann auch aufgegriffen https://www.golem.de/0510/40872.html

DaM 06. Okt 2005

...wird es wieder sein zu sehen wieviele Leute sich infizieren. Und auch ob wir in ein...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /