• IT-Karriere:
  • Services:

Suse Linux 10 zum Download (Update)

Freies Suse Linux ist fertig

Die im Rahmen des openSUSE-Projektes entwickelte Suse Linux Version 10.0 ist auf den FTP-Servern aufgetaucht. Die offizielle Ankündigung wird voraussichtlich am 6. Oktober 2005 folgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Suse Linux 10.0 beta
Suse Linux 10.0 beta
Mit openSUSE will Novell Suse Linux zur einfachsten Linux-Distribution für jedermann machen und so als Open-Source-Plattform mit der größten Verbreitung etablieren. Dazu wurde die Entwicklung der Linux-Distribution geöffnet und der Prozess der Paketerstellung dramatisch vereinfacht. Mit AutoBuild sollen Entwickler ihre Applikationen für verschiedene Plattformen und auch andere Suse-basierte Distributionen packen können.

Stellenmarkt
  1. GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach

Suse Linux 10.0 basiert auf dem Linux-Kernel 2.6.13, der glibc 2.3.5 und dem GCC 4.0.2. Als Desktop-Oberflächen werden unter anderem GNOME 2.12 und KDE 3.4.2 mitgeliefert. Außerdem enthält Suse Linux 10.0 eine Vorabversion von OpenOffice.org 2.0 sowie diversen Browsern, E-Mail- und Instant-Messaging-Clients. Auch die Desktop-Suchmaschine Beagle und der MP3-Player Amarok sind enthalten. Insgesamt umfasst die Distribution mehr als 1.500 Applikationen.

Darüber hinaus bringt Suse Linux 10.0 eine Vorschau auf die Virtualisierungstechnik Xen und Novells iFolder. Diese Funktionen sollen in künftigen Versionen der Distribution fest verankert werden.

Suse Linux 10.0 beta
Suse Linux 10.0 beta
Mittlerweile ist das fertige Suse Linux 10.0 bereits auf den FTP-Servern aufgetaucht, die Ankündigung soll im Laufe des Tages folgen. Wie schon die Beta-Versionen steht das System sowohl für x86-, x86-64- als auch PowerPC-Architekturen zum Download bereit. Außerdem kann man die Distribution über BitTorrent herunterladen. Wählen kann man zwischen fünf CD-Images oder einer DVD.

In der freien Version enthält Suse Linux 10.0 ausschließlich Open-Source-Software, so dass einige von Suse gewohnte Pakete fehlen, die in der Retail-Variante aber wohl wieder zu finden sein werden. Noch im Oktober 2005 soll Suse Linux 10.0 als Boxversion in den Läden stehen. Für 59,- Euro enthält diese Ausgabe zusätzlich Handbücher und Installations-Support. Laut Forenberichten wurden die ersten Boxen angeblich schon ausgeliefert.

Nachtrag vom 6. Oktober 2005, 13:39 Uhr:
Neben der reinen Open-Source-Variante steht auch eine Testversion der Verkaufsversion von Suse Linux 10.0 zum Download bereit. Diese ermöglicht eine Vorschau auf die Funktionen und Pakete, die in der freien Version nicht verfügbar sind. Darüber hinaus enthalten die Retail-Boxen auch eine Live-CD, mit der sich das Betriebssystem ohne Installation testen lässt. Das den Boxen beiliegende Handbuch umfasst laut Suse 300 Seiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

LeonPoxllcixy 13. Aug 2008

, , , , , , , .

Jürgen 08. Nov 2005

Installiere die neusten Treiber für Deine Netzwerkkarte. Das hat bei mir geholfen. mfg...

Mr.John 03. Nov 2005

hallo, habe di DVD von Suse 10 auf 4 rar-dateien verteilt heruntergeladen, aber eine böse...

Mephisto 07. Okt 2005

Die Chancen stehen nicht schlecht. Die neue Generation ATI Treiber soll sich sehr...

_Mario_Hana 06. Okt 2005

Weiß zufällig jemand, wie lange die 10.0 offiziell von Novell supported wird?


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /