Abo
  • Services:

AVM: Neue Funktionen für die Fritz!Box

Firmware-Update bringt mehr als 20 neue Funktionen

Mit einem großen Update-Paket erweitert AVM die Funktionen seiner Fritz!Box-Produkte. Im Mittelpunkt der aktuellen Firmware stehen über 20 neue Funktionen, die laut Hersteller für mehr Komfort, erweiterte Möglichkeiten beim Telefonieren und neue Einsatzgebiete sorgen sollen. Zudem sollen die DSL-Router mit dem Update auf ADSL2+ vorbereitet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Nachtschaltung sorgt dafür, dass Funknetze in der Nacht ausgeschaltet werden, was die Sicherheit erhöhen und den Stromverbrauch des WLAN-Routers verringern soll. Eine Klingelsperre soll Telefonen Ruhezeiten verordnen und VoIP-Anrufe, bei denen keine Rufnummer übermittelt wird, können jetzt auf Wunsch gesperrt werden. Neu ist auch eine Weckruffunktion, die zur gewünschten Zeit das Telefon klingeln lässt.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Der neue "Push Service" benachrichtigt täglich, wöchentlich oder monatlich über Verbindungen, Onlinezähler und Ereignisse. Dazu sendet die FRITZ!Box eine E-Mail mit allen relevanten Informationen. Die Liste aller Telefonate lässt sich zudem ab sofort speichern und mit dem PC verwalten, auch ein Export ins Excel-Format ist möglich. Eine Wählhilfe ermöglicht es, mit Klick auf eine Telefonnummer eine Verbindung aufzubauen.

Darüber hinaus soll das Update die DSL-Router von AVM mit Unterstützung für ADSL2+ mit Übertragungsraten von bis zu 25 MBit/s vorbereiten. Mit der neuen Dual-Mode-Technik lässt sich das DSL-Modem deaktivieren, so dass der Einsatz der Fritz!Box nun auch im Netzwerk und an Kabel- oder anderen Breitbandanschlüssen möglich ist.

Neu dabei ist auch der Sprach-Codec iLBC (Internet Low Bitrate Codec), der für hohe Sprachqualität bei geringer Bitrate sorgen soll. Sollte eine DSL-Telefonie-Verbindung gestört sein, kann die Fritz!Box nun eine Ersatzverbindung über das Festnetz herstellen, dies gilt auch für Rufnummern oder Vorwahlbereiche, die vom Internettelefonieanbieter nicht unterstützt werden.

Auch neue Telefoniefunktionen hält das Firmware-Update bereit. Dazu zählen Rückruf bei Besetzt (CCBS), Fangen (MCID), Display Message, Dreierkonferenz, Vermitteln intern/extern (ECT), Parken, Rufnummernunterdrückung (COLR) und Rufe abweisen bei Besetzt (Busy-on-Busy). Zudem lassen sich nun ISDN-TK-Anlagen für den Mehrgeräteanschluss an die S0-Schnittstelle der Fritz!Box Fon anschließen. Für ISDN-TK-Anlagen, die neben einem Mehrgeräteanschluss auch an einem Anlagenanschluss betrieben werden können, unterstützt die FRITZ!Box Fon jetzt die Vergabe einer so genannten festen TEI (Terminal Equipment Identifier). Das Update ist ab sofort für die Fritz!Box Fon WLAN 7050 und die Fritz!Box Fon 5050 unter avm.de kostenfrei erhältlich. Für die anderen Fritz!Box-Produkte soll die neue Firmware im Laufe dieses Monats bereitgestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

Bird 11. Jun 2006

Kann man die Fritzbox jetzt endlich auch übers Internet konfigurieren?

Dino 23. Nov 2005

Ich empfehle dieses Forum: http://www.ip-phone-forum.de Gruß Dino

DaM 06. Okt 2005

Hab das Update schon drauf und die Nachtklingelsperre aktiviert. Nachts wird es dann an...

HansenetNutzer 05. Okt 2005

Ist ja schön, daß es neue Firmware gibt. Und was die alles kann... Aber kann sie endlich...

sf (Golem.de) 05. Okt 2005

Ist nun beides korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis.


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /