Abo
  • Services:

30Gigs.com: Kostenloses E-Mail-Postfach mit 30 GByte

Nutzer benötigen Einladung zur Anmeldung bei 30Gigs.com

Unter der Adresse www.30gigs.com ist in den USA ein kostenloser E-Mail-Dienst gestartet, der auf den durch Google ausgelösten Gmail-Hype aufspringt. Bei dem neuen E-Mail-Dienst mit einer Postfachgröße von stattlichen 30 GByte kann man sich nur anmelden, wenn man von einem anderen Nutzer des Dienstes eingeladen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Webseite www.30gigs.com liefert ein E-Mail-Postfach mit einer Kapazität von 30 GByte samt Filteroptionen, einem Adressbuch und Suchmöglichkeiten. Die Bedienoberfläche ist einfach zu handhaben, verspricht der Anbieter. Ansonsten verrät die Website nur wenig über den im Beta-Test befindlichen E-Mail-Dienst.

Finanziert wird er offenbar über Werbung, die in die Seite eingebunden wird. Einen entsprechenden Hinweis auf die Werbeeinblendung gibt die äußerst dürftige Privacy Policy auf der Webseite. Ferner heißt es auf der Homepage des Anbieters, dass www.30gigs.com von dem gleichnamigen Unternehmen 30Gigs.com betrieben wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€

Holger.K 28. Apr 2008

Hallo, hätte auch gern eine einladung!! Da mein Googlemail Account fast Platzt!! klemann...

Platzhirsch 18. Dez 2005

Thomas Preymesser 09. Okt 2005

was ist ein "GiB"?

Aclisol 07. Okt 2005

also mailnation funzt tadellos und vor allem der pop3-abruf mit externem email-programm...

ROFL 05. Okt 2005

oder bin ich nur zu blind, um die anmeldung zu sehen. bei login-versuch passiert auch nix...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /