Abo
  • Services:

Splinter Cell 4 und Wolfenstein 3 offiziell angekündigt

Xbox 360 wird die Hauptplattform für das neue Castle Wolfenstein

Nachdem es bereits im Juli 2005 erste Gerüchte zum vierten Teil des Stealth-Action-Spiels Splinter Cell gab, bestätigte Ubisoft diese nun durch die offizielle Ankündigung anlässlich des Xbox-360-Branchen-Events X05 in Amsterdam. Auch id Software kündigte dort eine Fortsetzung an: Nach Quake 4 soll es ein neues "Castle Wolfenstein" geben.

Artikel veröffentlicht am ,

In Castle Wolfenstein 3 geht es wie in den Vorgängern darum, Nazi-Schergen zu bekämpfen, die durch grausige Experimente mit übernatürlichen Mächten den Ausgang des Zweiten Weltkriegs zu ihren Gunsten entscheiden wollen. Entwickelt wird das Spiel gemeinsam von id Software, Raven Software und Activision. Todd Hollenshead, CEO von id Software, verkündete auf der X05, dass die primäre Entwicklungsplattform des neuen Wolfenstein-Spiels nicht der PC, sondern die Xbox 360 sei. Mit einer neuen Engine soll dabei eine deutlich bessere Grafikqualität als bei Doom 3 oder Quake 4 erzielt werden, mehr als Konzeptbilder mit Zeppelinen, Panzern und Soldaten waren aber noch nicht zu sehen.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum Bremen

Chef-Entwickler John Carmack erklärte in einem eingespielten Video, dass die Xbox-360-Grafikleistung erst im nächsten Jahr vom PC erreicht werde und dass die zur Verfügung stehenden Entwicklungstools die für Windows übertreffen würden. Das neue Castle Wolfenstein ist bereits in Entwicklung, einen konkreten Starttermin für die Xbox 360 und den PC nannte id Software noch nicht. Dafür konnte aber auf der X05 schon die Xbox-360-Version von Quake 4 gespielt werden, die zu den Starttiteln der im November/Dezember 2005 erscheinenden Konsole zählt.

Ubisoft verriet zwar, dass "Tom Clancy's Splinter Cell 4" im Frühjahr 2006 für aktuelle Konsolen, Next-Generation-Konsolen und den PC auf den Markt kommt, hielt sich aber noch sehr bedeckt, was den Inhalt angeht. Die Geschichte um den Spezialagenten Sam Fisher soll in gänzlich neues Terrain geführt, erweitert und der Charakter des Protagonisten vertieft werden. In einem ersten Trailer zeigte Ubisoft einen jungen Agenten, der einem Gegner mit futuristisch anmutendem Equipment nicht gewachsen scheint. Schließlich taucht wie aus dem Nichts jemand auf - ist es Sam Fisher? Unter bewaresamfisher.com scheint Ubisoft im November 2005 mehr zum Spiel und zum Verbleiben des Protagonisten verraten zu wollen. Ob Splinter Cell 4 neben der Xbox 360 auch auf der PlayStation 3 erscheinen wird, bleibt abzuwarten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Alternate kaufen

Typus 11. Okt 2005

Nur das man mir einem PC viel mehr Möglichkeiten hat. Und somit is der PC eine bessere...

Alleswisser 11. Okt 2005

Für die xbox kostet Morrowind keine 60 EUR bist du ***** ich hab mir es letzten geholt...

jaja 06. Okt 2005

Jaja, du hast den Tippfehler gefunden. Du gewinnst so viele Waschmachinen wie du tragen...

jaja 06. Okt 2005

tywoX schrieb sein gefährliches Halbwissen auf. https://forum.golem.de/read.php?6331...

ROFL 05. Okt 2005

völlig an mir vorbeigegangen. :) bevorzuge allerdings ohnehin unzesierte versionen. :)


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /