• IT-Karriere:
  • Services:

eBay-Mitglieder müssen Privat- oder Gewerbestatus festlegen

Selbstauskunft erforderlich - PowerSeller werden automatisch einsortiert

EBay will seine Mitglieder dazu bringen, sich eindeutig als privater oder gewerblicher Anbieter zu identifizieren. Innerhalb der "kommenden Monate" müssen sich alle Mitglieder per Selbstauskunft der einen oder anderen Verkäuferkategorie zuordnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit will eBay seinen Kunden mehr Sicherheit darüber geben, bei wem sie kaufen. Der Status wird unter "Angaben zum Verkäufer" angezeigt. Bei Neuanmeldungen wird jetzt gefragt, ob man als privates oder gewerbliches Mitglied handelt.

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Köln
  2. FINARX GmbH, Darmstadt

Mitglieder, die eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer bei eBay hinterlegt haben, erhalten automatisch den Status eines gewerblichen Mitglieds. Gleiches gilt auch für PowerSeller und diejenigen, die am Verkaufsagentenprogramm teilnehmen. Sie können ab November 2005 nur noch als Verkäufer teilnehmen, die sich bis dahin als gewerbliches Mitglied eingeordnet haben.

Käufer sollen durch die Kennzeichnung mehr Rechtssicherheit in puncto Widerrufs- und Rückgaberecht sowie Gewährleistung bei gewerblichen Händlern erhalten. Bislang ist es ein beliebter Trick, gegenüber Käufern so zu tun, als sei man als Privatier unterwegs, um sich vor gesetzlichen Pflichten wie Rücknahme- und Widerrufspflichten zu drücken, die für gewerbliche Anbieter gelten.

Unter www.ebay.de/verkaeufertyp gibt es Hinweise für diejenigen, die sich nicht sicher sind, wie sie sich einzuordnen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

KVH 09. Okt 2005

Und was ist mit denen die sich nicht für eines entscheiden ist ja auch möglich also so...

Ich AG 05. Okt 2005

du wurdest wohl als kind zu heiß gebadet?

nabohi 05. Okt 2005

Im Artikel steht was von "in kommenden Monaten", bei mir schlug schon letzte Woche eine...

Max Testkauf 05. Okt 2005

Würde ich mal von der anderen Seite sehen: Entscheidend wird sein, ob sich Kunden...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /