Abo
  • Services:

AJAX-basierter Webmail-Client Zimbra: Preisstruktur steht

E-Mail, Termin- und Kontaktmanagement im Browser

Die Entwickler von Zimbra, einer AJAX-basierten Software-Anwendung für E-Mail, Termin- und Kontaktmanagement im Browser, haben das Preismodell bekannt gegeben. Die "Zimbra Public License Package" soll demnach kostenlos erhältlich sein. Die "Network Standard Edition" soll pro Mailbox 30,- US-Dollar im Jahr kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Leider teilte der Hersteller nicht mit, welche Lizenzbedingungen hinter der "Public Licence" oder der "Network Standard Edition" stehen. Es ist aber anzunehmen, dass mit Letzterem die Verwaltung mehrerer Mailaccounts in einem Unternehmensnetzwerk verbunden ist und erstere Lizenz diese Funktionen nicht mitbringt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Derzeit kann die "Zimbra Collaboration Suite" als Beta für Red Hat Enterprise Linux und Fedora Core 3 heruntergeladen werden. Die Software soll im November 2005 erhältlich sein. Zimbra bietet neben einer Flash-Demo auch ein im Browser mit aktiviertem JavaScript funktionierendes Demosystem an, um die Möglichkeiten der AJAX-gesteuerten Oberfläche zu demonstrieren.

Während bei herkömmlichen Webapplikationen die Eingaben des Nutzers an den Webserver gesendet werden, der dann eine neue Webseite generiert, die im Browser zur Anzeige kommt, läuft bei AJAX die Kommunikation asynchron ab - zur Darstellung muss die Webseite nicht neu generiert werden.

Die Software steht unter der MPL (Mozilla Public Licence). Binaries mit je 150 MByte für Red Hat und Fedora Core 3 sind bereits erhältlich, weitere sollen folgen. Der Source-Code ist ebenfalls verfügbar.

Die Abkürzung AJAX steht für "Asynchronous JavaScript + XML" und bezieht sich auf eine Technik, bei der Webapplikationen zu großen Teilen im Browser ausgeführt werden. Entsprechende Webapplikationen ziehen eine Zwischenschicht zwischen die Darstellung der Applikation im Browser und dem Webserver. Die Kommunikation läuft weitgehend im Hintergrund ab, d.h. die Aufrufe des Nutzers werden per JavaScript an die AJAX-Engine weitergegeben, die ihrerseits per HTTP mit dem Webserver kommuniziert. Die AJAX-Engine selbst ist wiederum ein umfangreiches JavaScript, das im Browser abläuft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 23,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-58%) 23,99€

Svens 01. Jan 2006

da gibts sogar noch mehr: http://www.ajax-community.de/ftopic16.html

xaja 05. Okt 2005

schicker Gmail-Klone :D

Mischa 05. Okt 2005

Ich hoffe es finden sich Kunden, die bereit sind für den Komport und die...

Mischa 05. Okt 2005

Ich hoffe es finden sich Kunden, die bereit sind für den Komport und die...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /