Abo
  • Services:
Anzeige

Physik-Nobelpreis geht auch nach Deutschland

Roy Glauber, John Hall und Theodor Hänsch erhalten Nobelpreis 2005

Der Nobelpreis für Physik geht 2005 unter anderem an den deutschen Physiker Theodor Hänsch. Neben ihm wurden auch die US-Forscher John Hall und Roy Glauber ausgezeichnet, Letzterer erhält 50 Prozent des Preisgeldes in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro. Alle drei wurden für Arbeiten im Bereich der Optik ausgezeichnet.

Glauber erhält den Nobelpreis für seine theoretische Beschreibung des Verhaltens von Lichtpartikeln, Hall und Hänsch für ihre Entwicklung der Laser-basierten Präzisions-Spektroskopie. Mit dieser lässt sich die Farbe des Lichtes von Atomen und Molekülen mit hoher Genauigkeit bestimmen.

Anzeige

Die Arbeit von Hall und Hänsch erlaubt es heute, Frequenzen mit einer Genauigkeit von bis zu 15 Nachkommastellen zu messen. Damit lassen sich unter anderem sehr genaue Uhren konstruieren oder eine verbesserte GPS-Technik umsetzen.

Die Theorie von Glauber stellt die Grundlage der Quantenoptik dar. Er konnte den Unterschied zwischen heißen Lichtquellen wie Glühbirnen, die eine Mischung verschiedener Frequenzen und Phasen abgeben, sowie Lasern erklären.


eye home zur Startseite
joo 04. Okt 2005

jo. naja passt schon ganz gut find ich.. wer weis was da noch draus wird .. zum beispiel...

Ihr Name: 04. Okt 2005

Gibt doch eine deutsche Forschergruppe die es geschaft hat Spinnennetze in Kartoffeln...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Pyrexx GmbH, Berlin
  4. FLO-CERT GmbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 8,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Ich werde google sicher nicht meine...

    Niaxa | 20:01

  2. Re: Die US Regierung...

    David64Bit | 20:00

  3. Re: Preisgestalltung wird entscheidend werden.

    dEEkAy | 19:58

  4. Rowhammer ist disaster by design

    MarioWario | 19:55

  5. Re: Überall sieht man das Potenzial, nur in DE nicht

    Niaxa | 19:54


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel