Google und Sun planen Zusammenarbeit

Plant Google Office-Paket oder Betriebssystem?

Am heutigen 4. Oktober 2005 veranstalten Sun und Google eine Pressekonferenz im Computermuseum im kalifornischen Mountain View. Zahlreiche Spekulationen machen die Runde, was die beiden Firmen dort ankündigen werden. Die Gerüchte reichen von einem auf OpenOffice.org basierenden Office-Paket von Google bis zu einem Betriebssystem mit Google-Label.

Artikel veröffentlicht am ,

Um 19:30 Uhr am heutigen 4. Oktober 2005 werden die beiden Bosse von Sun und Google, Scott McNealy und Eric Schmidt, auf einer Pressekonferenz eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen verkünden. Welchen Inhalt diese Zusammenarbeit haben wird, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Digital Specialist & Data Analyst (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. IT-Service- und Support-Manager (m/w/d)
    Support Center/Einkauf/Wiesbaden, Wiesbaden
Detailsuche

Im Internet überschlagen sich die Gerüchte darüber, was die beiden Unternehmen möglicherweise verkünden werden. Die Überlegungen reichen von einer OpenOffice.org- oder StarOffice-Version bis zu einem Betriebssystem auf Basis von OpenSolaris oder dem Sun Java Desktop System, was Google jeweils unter eigenem Namen vertreiben würde. Ein weiteres Gerücht sieht vor, dass Google ein Online-Office-Paket starten wird, das OpenOffice.org als Fundament nutzt.

Darüber hinaus gibt es Branchengemunkel, dass Google plant, Suns Galaxy-Server auf Opteron-Basis einzusetzen oder aber für das erwartete Google-WLAN-Netz mit Sun zu kooperieren. Aufklärung bringt die heutige Pressekonferenz um 19:30 Uhr unserer Zeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


__CHICA LADY__ 17. Okt 2007

scheiße man ich weiß nicht was eine ektropie ist...kann mir mal jemand helfen!!! Ich...

BSDDaemon 04. Okt 2005

Das hängt vom Markt ab auf den du dich beziehst. Ein Monopol kannst du nicht über...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitkom
Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
Artikel
  1. Smartwatch: Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer
    Smartwatch
    Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer

    Die Apple Watch Series 7 beherrscht einen bisher unbekannten Funk-Datentransfermodus. Das zeigen Anmeldeunterlagen in den USA.

  2. USA: Adblocker gegen Hacker und Geheimdienste
    USA
    Adblocker gegen Hacker und Geheimdienste

    Geheimdienste in den USA nutzen Adblocker, andere Behörden offenbar nicht. Ein US-Senator warnt daher vor Hacking und Erpressung.

  3. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Dualsense-Ladestation 35,99€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) [Werbung]
    •  /