Office 12 mit PDF-Unterstützung

Nächste Office-Version wird PDF-Dateien exportieren können

Microsofts kommende Office-Suite mit Codenamen "Office 12" soll eine native Unterstützung für Adobes PDF-Format mitbringen, kündigte jetzt Microsofts Office-Programm-Manager Brian Jones an. Damit komme man den Forderungen zahlreicher Kunden nach, so Jones.

Artikel veröffentlicht am ,

Office 12 soll PDF-Dateien aus Word, Excel, PowerPoint, Access, Publisher, OneNote, Visio und InfoPath generieren können. Die Export-Funktion soll auch in Kombination mit dem für Office 12 geplanten Open-XML-Format in Word, Excel und PowerPoint genutzt werden können, so Brian Jones in seinem Blog.

Stellenmarkt
  1. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. Elektronikentwickler / Softwareentwickler (m/w/d)
    NUMERIK JENA GmbH, Jena
Detailsuche

Mit der PDF-Unterstützung will Microsoft Forderungen nach plattformunabhängigen Dokumenten, die für eine Langzeitarchivierung geeignet sind, nachkommen. Derzeit zählt Microsoft rund 30.000 Suchanfragen nach PDF-Unterstützung in Office auf der Office-Website.

In Bezug auf PowerPoint und Excel habe die PDF-Unterstützung rund 20 Prozent des Entwicklungsbudgets für die nächste Office-Generation ausgemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


leser 06. Mär 2006

oben genanntes Programm als Drucker installiert und *.pdf aus jeder Anwendung drucken...

Level83 06. Okt 2005

Danke für den Schwachsinn... Nochmal zum Verständnis: es ist "Schwachsinn", eine...

blub 06. Okt 2005

Das erste Feature, das MS einführt und abweichend vom PDF Standard ist? kA, hab davon...

SHADOW-KNIGHT 04. Okt 2005

...und 1000 andere kleine Freeware-Tools machen das wunderbar, doch Microsoft...

mirra 04. Okt 2005

PDF ist kleiner, schlanker und wie gesagt, sehr flexibel, was den Einsatzort angeht, ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Das vergessene Land: Nintendo schickt Kirby in Endzeitwelt
    Das vergessene Land
    Nintendo schickt Kirby in Endzeitwelt

    Das sieht ja fast aus wie The Last of Us: Der sonst so unbeschwerte Kirby muss in seinem nächsten Abenteuer zwischen Ruinen kämpfen.

  2. Bitcoin: China verbietet Handel mit Kryptowährungen
    Bitcoin
    China verbietet Handel mit Kryptowährungen

    Die chinesische Zentralbank will den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin komplett verbieten. Die Kurse beginnen zu fallen.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /