Ageia erhält neues Kapital für PhysX-Prozessor

27 Millionen US-Dollar zur Markteinführung des Physik-Beschleunigers

Was die GPU heute im Grafikbereich darstellt, soll auch Ageias Physikbeschleuniger "PhysX" für Physik-Engines in Spielen werden. Auch wenn noch keine entsprechenden Karten auf dem Markt sind, konnte Ageia jetzt frisches Kapital für sein Vorhaben einsammeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Ageia sammelte in einer zweiten Finanzierungsrunde 27 Millionen US-Dollar ein, unter anderem von Granite Global Ventures, Hercules Technology und Apex Venture Partners sowie CID Ventures, HIG Ventures und VentureTech Alliance.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Architect Storage (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zuffenhausen
  2. Projektleiter (w/m/d) Robotic Process Automation
    SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Mit dem Geld will Ageia seinen PhysX-Prozessor zur Beschleunigung von Physikberechnungen im Hard-Core-Spiele-Bereich etablieren.

Die PhysX-Engine von Ageia soll unter anderem in Spielen wie Duke Nukem Forever zum Einsatz kommen, entsprechende Karten sollen unter anderem von Asus gefertigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nf1n1ty 04. Okt 2005

http://de.wikipedia.org/wiki/Atomkraftwerk scroll da mal nach unten und guck dir an...

Tappete 04. Okt 2005

Herr Ihlenfeld, sie besitzen wirklich einen ausgeprägten Sinn für Humor. Ich lach mich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartphone-App
Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
Artikel
  1. Mobilität der Zukunft: Canoos Elektro-Van soll ein Loft auf Rädern werden
    Mobilität der Zukunft
    Canoos Elektro-Van soll ein Loft auf Rädern werden

    Das Startup Canoo hat ein neues Elektroauto angekündigt, das mit fünf bis sieben Sitzen ausgerüstet sein und eine hohe Anhängelast haben soll.

  2. Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
    Akkutechnik
    Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

    Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Neue Fabriken: Ford investiert 7 Milliarden US-Dollar in Bau von E-Autos
    Neue Fabriken
    Ford investiert 7 Milliarden US-Dollar in Bau von E-Autos

    Ford will eine neue Fabrik für Elektroautos und drei Akkufabriken mit seinem Partner SK Innovation in den USA bauen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /