Abo
  • Services:

Open Content Alliance will Inhalte frei zugänglich machen

Internet Archive sucht Schulterschluss mit Unternehmen und Universitäten

Unter dem Namen "Open Content Alliance" will eine Gruppe von Organisationen und Unternehmen Inhalte unterschiedlicher Art und Weise frei zugänglich machen. Daran beteiligt sind neben dem "Internet Archive" auch Yahoo, Adobe, HP und die Universität Kalifornien.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Vision hinter der "Open Content Alliance" ist ein universeller Zugang zu Wissen. Die Anfänge sind aber um einiges bescheidener und sollen auch zunächst nur einen Startpunkt markieren. Die Beteiligten wollen ihre unterschiedlichen Inhalte zusammenführen. Dazu gehören die Literatursammlung der Universität Kalifornien, Bücher der Universität Toronto und von O'Reilly sowie Filme des Prelinger Archive und des nationalen Archivs von Großbritannien.

Stellenmarkt
  1. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Das Internet Archive will die Inhalte hosten und zusammen mit HP und Adobe bei der Digitalisierung helfen, während Yahoo die Indexierung übernimmt. Schon Ende 2005 soll erstes Material im Internet zur Verfügung stehen.

Damit tritt das Projekt auch in Konkurrenz zu Googles derzeit auf Eis liegendem Bibliothekenprojekt.

Prinzipiell will die Open Content Alliance die Dokumente und Filme in hoher Auflösung zum Download bereitstellen, in wiederverwendbarer Form für jedermann. Im Auge hat man vor allem Inhalte, deren Urheberrechte erloschen sind, aber auch urheberrechtlich geschütztes Material unter Creative-Commons-Lizenzen soll erfasst werden.

Bei weiteren Inhalten hofft man auf Spenden, wobei die Nutzung des Materials eingeschränkt wird. Derweil legen Yahoo und die Universität Kalifornien keine Restriktionen an, d.h. andere Bibliotheken und Suchmaschinen können auf die Daten somit zurückgreifen.

Am 25. Oktober 2005 sollen zunächst einmal neue Techniken zum Scannen von Büchern vorgestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 6,66€

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /