Abo
  • Services:

amaroK: Audio-Player als Live-CD

Live-CD basiert auf PCLinuxOS

Die Version 1.3 des KDE-Musik-Players amaroK ist jetzt auch in Form einer speziellen Live-CD erschienen, die ein vollständiges Betriebssystem auf Basis von PCLinuxOS mitbringt. Auch Musik ist im Download-Paket enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Basierend auf dem KDE-nahen PCLinuxOS ist amaroK Live weniger eine komplette Live-CD-Distribution, sondern soll vielmehr der Demonstration des Audioplayers dienen. Die CD enthält dazu neben amaroK auch Stücke von Magnatune.com, den deutschen Künstlern Paniq und Snooze und dem norwegischen Künstler Ugress. Die Musikauswahl auf der CD reicht damit von Electro über Rock und Jazz bis hin zu Klassik.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Dabei wartet amaroK unter anderem mit einer Integration der Wikipedia auf.

Die Stücke von Magnatune sind als Creative Commons lizenziert und somit sowohl kostenlos als auch frei. Das unabhängige Online-Plattenlabel Magnatune wurde 2003 gegründet und vertreibt seinen Musikkatalog durch Onlineshops und Print-on-demand-CDs. Die anderen Stücke auf der CD können ebenso für nicht kommerzielle Zwecke legal weiterkopiert werden.

Die amaroK-Live-CD steht unter amarok.kde.org zum Download bereit. Zugleich wurde ein Spendenaufruf gestartet, um mit dem so gewonnenen Geld die steigenden Kosten des Projekts zu decken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Chaoswind 04. Okt 2005

Ich hab noch fast nie Lyrics erhalten, nicht mal bei einem aktuellen Album. Genau hab...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /