Abo
  • Services:

SAP-Gründer Plattner stiftet weitere Millionen

60 Millionen für Silicon Valley und für Firmengründer in Potsdam

Der 61-jährige SAP-Mitbegründer Hasso Plattner will weitere Euro-Millionen in die Wissenschaft stecken. Nach dem seit 1998 in Potsdam ansässigen Forschungsinstitut für Computersoftware eröffnet Plattner nun im US-amerikanischen Silicon Valley ein Institute of Design, berichtet der Spiegel.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Design-Zentrum wird zunächst mit 35 Millionen US-Dollar bedacht und soll mit der Stanford University zusammenarbeiten. Nach einer Aussage von Plattner dem Spiegel gegenüber soll das Institut "Innovationen hervorbringen, die einen noch höheren Nutzen für den Menschen haben als bisher, und drängende Probleme in Wirtschaft und Gesellschaft lösen".

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Die interdisziplinären Projektgruppen sollen sich aus Ingenieuren, Pädagogen sowie Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlern zusammensetzen und beispielsweise eine robuste und preiswerte Leuchtdiodenlampe für Entwicklungsländer entwickeln, die sich tagsüber mit Sonnenenergie auflädt und nachts Licht abgibt.

Für den Standort Potsdam sollen insgesamt 50 Millionen Euro in ein neues Projekt gesteckt werden - die Hälfte des Startkapitals will Plattner beisteuern. Bei dem Projekt sollen junge Firmengründer unter Anleitung neue Softwareprodukte entwickeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. 14,99€
  3. (-81%) 5,55€
  4. (-78%) 7,99€

q.e.d. 05. Okt 2005

kein Text

Spiker79 04. Okt 2005

Jepp In einigen Standorten hat jetzt Siemens auf SAP umgestellt *greul*


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

      •  /