• IT-Karriere:
  • Services:

Windows-Dateimanager PowerDesk Professional in neuer Version

PowerDesk Professional 6 mit ftp-Client, Archiv- und Synchronisationsfunktion

Avanquest bringt mit PowerDesk Professional 6 eines von drei Produkten, die durch die Übernahme des Software-Entwicklers Vcom in das Portfolio von Avanquest gelangt sind. PowerDesk Professional will die Verwaltung von Dateien vereinfachen und bietet neben den üblichen Kompressionsfunktionen auch einen ftp-Client sowie Synchronisationsmöglichkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

PowerDesk 6
PowerDesk 6
Mit der neuen Version beherrscht PowerDesk Professional mehr Kompressionsformate und kommt nun auf 32 verschiedene Formate, womit sich die Menge im Vergleich zur Vorversion verdoppelt hat. Unter anderem beherrscht der Dateimanager die Archivformate hqx, sit, sitx, rar, bz2, cab sowie natürlich zip, gz, tar und arj. Ebenfalls überarbeitet wurde der DateiViewer, der nun eine Vorschau von insgesamt 150 Dateiformaten liefert.

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Der modifizierte Synchronisationsmanager kennt eine Verlaufsfunktion, um frühere Vorgänge wieder aufrufen zu können. Die Ansicht der Bedienoberfläche kann abgespeichert und wieder aufgerufen werden, um etwa eine Übersicht verschiedener Ordner samt Filtereinstellungen erneut zu nutzen.

PowerDesk 6
PowerDesk 6
Auch die Suchfunktionen wurden verbessert und die anpassbare Bedienoberfläche ist nun im Stil von Windows XP gehalten. Da PowerDesk Professional 6 alle Konfigurationen nun in einer Datei zusammenfasst, lassen sich Konfigurationen bequem auf andere Systeme übertragen.

Der Dateimanager PowerDesk Professional umfasst zudem einen ftp-Client sowie Bearbeitungsfunktionen für MP3-Dateien. So können MP3-Wiedergabelisten editiert sowie die ID3-Tags verändert werden. Über einen Size-Manager wird man über die Belegung von Verzeichnissen und Laufwerken informiert, um so etwa große Dateien oder Verzeichnisse zu finden und diese bei Bedarf zu verschieben oder zu löschen.

Die Windows-Software PowerDesk Professional soll ab Anfang Oktober 2005 zum Preis von 49,95 Euro im Handel zu finden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 7,99
  4. (-67%) 19,99€

egal 04. Okt 2005

Oder Servant Salamander. ( http://www.altap.cz/ ) Mein persönlicher Favorit als alter...

Mike 02. Okt 2005

aber kann nicht mal annähernd das was der konqi kann :-) greets fish


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /