• IT-Karriere:
  • Services:

TVcentral V2 - Offener Betatest gestartet

Media-Center-Software mit neuen Funktionen

Die Media-Center-Software TVcentral macht Windows-PCs zur heimischen Unterhaltungszentrale mit Videorekorderfunktion und automatischer Werbeschere. Mit der bald erscheinenden Version 2.0 können die Aufzeichnungen als eigener TV-Kanal dargestellt sowie einfacher archiviert oder passend für mobile Endgeräte konvertiert werden - mit einer nun frei verfügbaren Beta-Version lässt sich schon ein Blick auf einige der neuen Funktionen werfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für bestehende TVcentral-Nutzer ist es wichtig zu wissen, dass ein Parallelbetrieb der TVcentral V2 Beta mit der Version 1.x nicht möglich ist. Wer sich die Beta anschauen will, sollte also die alte Programmversion vorher komplett sichern, um sie später wieder herstellen zu können. Die Beta läuft nur bis zum 31. Oktober 2005, beinhaltet aber die Versorgung mit tvtv-EPG-Daten und den Werbeentfernungsdienst "Director's Cut". Mit dem nun überraschend veröffentlichten "Videostudio Pt. III" lassen sich Aufnahmen auch ohne "Director's Cut" von Werbung befreien oder längere Aufnahmen stückeln.

Inhalt:
  1. TVcentral V2 - Offener Betatest gestartet
  2. TVcentral V2 - Offener Betatest gestartet

Neue Funktion: MyTV
Neue Funktion: MyTV
Seit der Version 1.61 ist die Funktion "MyTV" hinzugekommen, mit der automatisch Sendungen nach Interessen des Nutzers aufgezeichnet und zu einem eigenen Fernsehkanal zusammengestellt werden können. MyTV wird im Rahmen des Programmführers dargestellt und lässt sich parallel auch über den Programmpunkt "Videorekorder" im TV-Hauptmenü direkt ansprechen. Der MyTV-Aufnahmeplaner soll selbst hinzulernen, die Treffsicherheit im Lauf der Zeit immer besser werden.

Mit "TV To Go" können für Aufnahmen Weiterverarbeitungsprofile gewählt werden, so dass diese automatisch und bei aktiver Werbeschere auch ohne Werbung in die Videothek übernommen, als Daten- oder Film-DVD archiviert, für ein WindowsCE-Gerät konvertiert oder ins Internet gestellt werden können. TV to Go kann bei jeder Aufnahme einzeln aktiviert oder generell für alle Aufnahmen verwendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
TVcentral V2 - Offener Betatest gestartet 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

Chain 04. Okt 2005

LOL der Carl Johnson... wohl zu viel GTA San Andreas gezockt der Kleine ;-) Es fasziniert...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /