BEA Systems kauft Eclipse-Tool-Hersteller M7

Übernahme soll Position im Bereich Entwickler-Tools stärken

BEA Systems kauft den Eclipse-Spezialisten M7, um die eigene Marktposition im Bereich Entwicklungstools auszubauen und die als "Blended" bezeichnete Strategie umzusetzen. Durch die Übernahme sollen Entwicklerwerkzeuge von BEA schneller auf das Eclipse-Framework migriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Applikationsstrategie "Blended" von BEA Systems soll die Zusammenführung von Open Source und kommerzieller Software vereinfachen, womit BEA die Produktivität der Entwickler verbessern will. M7 verfügt über eine Eclipse-basierte Entwicklungsumgebung namens NitroX, die die Entwicklung von Webapplikationen sowohl auf Basis von Open Source als auch auf Basis von kommerziellen Frameworks unterstützt. Dazu zählen Struts, Hibernate, Java Server Faces und JavaServer Pages.

Stellenmarkt
  1. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln
  2. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
Detailsuche

M7 soll zu einer Schlüsselkomponente für das gesamte BEA-Produktportfolio werden.

BEA trat im Februar 2005 der Eclipse Foundation als Board Member und Strategic Developer bei und gab bekannt, dass alle zukünftigen Versionen von WebLogic Workshop für das Eclipse-Framework zur Verfügung gestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sea of Thieves
Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.
Von Peter Steinlechner

Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge
Artikel
  1. PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
    PC-Hardware
    Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

    Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /