Abo
  • Services:
Anzeige

eDonkey-Entwickler gibt auf

MetaMachine macht eDonkey zum "normalen" Online-Shop

Das P2P-Urteil des US-Supreme-Court, nach dem Anbieter von Peer-to-Peer-Software für Urheberrechtsverletzungen ihrer Nutzer verantwortlich gemacht werden können, fordert ein weiteres Opfer. Was sich schon Ende letzter Woche andeutete, macht Sam Yagan, Präsident von eDonkey-Entwickler MetaMachine, jetzt offiziell: EDonkey gibt auf und zieht sich aus dem Geschäft mit Internettauschbörsen zurück.

Er habe viel Energie darauf verwendet, Content-Lizenzen der größten Rechteinhaber zu erwerben, sei aber gescheitert, so Yagan gegenüber des "Commitee on the Judiciary" des US-Senats.

Anzeige

Sein Unternehmen habe sich unter anderem am Projekt "P2P Revenue Engine" (P2PRE) der Distributed Computing Industry Association (DCIA) beteiligt, das einen Weg finden sollte, wie urheberrechtlich geschützte Werke über P2P-Netze verteilt werden können. Doch die Rechteindustrie habe sich nach ersten Zusagen aus dem Projekt verabschiedet, um ihre eigene Position im Rechtsstreit mit Grokster, der zu dem oben genannten Urteil geführt hat, nicht zu schwächen. Letztendlich seien alle Gespräche an Forderungen der Industrie gescheitert, die er technisch oder ethisch bzw. ohne noch größere rechtliche Risiken nicht habe umsetzen können, so Yagan weiter.

Bei einigen kleinen, unabhängigen Rechteinhabern sei dies anders gewesen, hier habe man entsprechende Abkommen schließen können.

Mit dem Grokster-Urteil des Supreme Court habe sich die Situation nun geändert und vor dem Hintergrund der Unterlassungaufforderungen der RIAA, die auch an MetaMachine ging, habe man sich entschlossen, eDonkey in einen Online-Shop auf Basis einer geschlossenen P2P-Architektur zu überführen - nicht, weil man im Unrecht sei, sondern vielmehr, weil man einen Rechtsstreit, der direkt drohe und unter dem Lichte des Grokster-Urteils steht, nicht durchstehen könne.

Der Umbau von eDonkey werde beginnen, sobald man eine Einigung mit der RIAA erzielt habe, womit er in Kürze rechnet.


eye home zur Startseite
Der ED 24. Mai 2006

Hallo, die ganze Sache hat mächtig Staub aufgwirbelt... aber eine Frage konnte ich mir...

berger 23. Mai 2006

Also Chris. Du scheinst ja richtig die hosen voll zu haben oder arbeitet dein vater bei...

Bibabuzzelmann 30. Sep 2005

Hey, so kannst du mit deinen Toiletten reden, aber nicht mit mir ^^

BOMBE!!!! 30. Sep 2005

dann liess doch einfach weiter BILDzeitung und geh uns nicht mit deinem geflenne auf den...

B4L 30. Sep 2005

*fg* der war nich schlecht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    thomas.pi | 08:24

  2. Naiv

    Pldoom | 05:17

  3. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  4. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  5. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel