• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla-Mailer Thunderbird 1.0.7 erschienen

Neue Version behebt Sicherheitsloch und Programmfehler

Nachdem bereits Firefox und Mozilla kürzlich aktualisiert wurden, um einige Sicherheitslücken in den Applikationen zu schließen, wurde nun auch eine neue Version des E-Mail-Clients Thunderbird nachgeschoben. Thunderbird 1.0.7 schließt ein Sicherheitsloch und bereinigt einen Programmfehler.

Artikel veröffentlicht am ,

Das in Mozilla und Firefox behobene Sicherheitsloch auf Linux-Systemen findet sich auch in Thunderbird, so dass die aktuelle Version diesen Fehler behebt. Über das Sicherheitsleck kann ein Angreifer mit Hilfe einer speziell präparierten URL beliebige Befehle auf Linux-Systemen ausführen. Die Ursache dafür ist eine unzureichende Eingabe-Überprüfung.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Qualitus GmbH, Köln

Außerdem wurde mit Thunderbird 1.0.7 ein Fehler in den IMAP-Funktionen behoben. Bereits seit Thunderbird 1.0.2 blieben die Einstellungen für Empfangsbestätigungen bei eingehenden E-Mails unberücksichtigt. Mit Thunderbird 1.0.7 soll nun alles wieder wunschgemäß funktionieren. Insgesamt soll zudem die Stabilität der Software verbessert worden sein.

Thunderbird 1.0.7 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X in englischer Sprache zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 138,98€ (inkl. 20€ Direktabzug - Bestpreis!)
  2. mit 1.649€ Tiefpreis auf Geizhals
  3. Black Wednesday mit bis zu 20 Prozent Rabatt auf Monitore, Mäuse, Controller, Gaming-Seats...
  4. (u. a. Destiny 2 - Beyond Light + Saison für 33,99€, 7 Days To Die für 8,99€, Call of Duty...

Larsi 04. Okt 2005

Danke für die Super Konter! 1. Ich bin kein Troll 2. Ich habe weder einen Hass auf...

_Mario_Hana 02. Okt 2005

FF startet bei mir von allen auch am langsamsten. IE und Opera sind da beim Start...

Ashura 01. Okt 2005

Sobald die englische Version zur Verfügung steht, kann man sich auch selbst eine...

c.b. 01. Okt 2005

Ahhhhhhh, danke schön. Genau das wars gewesen. *verneig*..:-)) schönes we gruss c.b.


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /