Abo
  • IT-Karriere:

XC Cube MZ915-M - Neues Pentium-M-Barebone von AOpen

PCI-Steckplatz für schnellere Grafik inklusive

Mit dem XC Cube MZ915-M hat AOpen einen weiteren Barebone-PC für den Einsatz mit Intels Notebook-Prozessoren vorgestellt. Dank Pentium M oder Celeron M sollen die Leistungsaufnahme und die Betriebslautstärke sehr gering ausfallen, AOpen sieht den MZ915-M deshalb prädestiniert für den Einsatz als Wohnzimmer-, Musiker- oder Arbeits-PC.

Artikel veröffentlicht am ,

XC Cube MZ915-M
XC Cube MZ915-M
Das im Barebone-PC steckende AOpen-Mainboard basiert auf einem 915GM/ICH6-Chipsatz mit DirectX-9-fähigem GMA900-Grafikkern und ist für mobile Sockel-479-Prozessoren wie den Pentium M mit bis zu 2,26 GHz und den Celeron M mit bis zu 1,7 GHz gedacht. Maximal wird ein Systembus von 533 MHz unterstützt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Es können zwei DDR2-DIMMs verbaut werden, womit auch Dual-Channel-Zugriff unterstützt wird. Der maximale Speicherausbau beträgt 4 GByte. Zur Erweiterung gibt es einen x16-PCI-Express-Grafiksteckplatz sowie einen Low-Profile-PCI-Steckplatz. Im Vorgänger MZ855-II steckte noch ein 855GME-Mainboard mit nur einem Low-Profile-AGP-4x-Steckplatz.

In einen 5,25-Zoll-Schacht kann ein optisches Laufwerk eingebaut werden, intern findet sich nun eine 3,5-Zoll-Festplattenhalterung. Ein Kartenleser wird mitgeliefert.

XC Cube MZ915-M
XC Cube MZ915-M
Für Laufwerke stehen ein PATA- und vier SATA-Anschlüsse zur Verfügung. Dazu kommen noch vier USB-2.0-Schnittstellen (zwei davon vorne), drei Firewire-Schnittstellen (zwei vorne), Gigabit-Ethernet, ein Parallel-Port, ein analoger Audioausgang, SPDIF (koaxial) sowie je ein S-Video-, Komponenten- und VGA-Ausgang. Für 7.1-Kanal-Raumklang sorgt ein ALC880-Audio-Codec.

AOpen zufolge ist der MZ915-M sehr flach und leicht. Mit Abmessungen von 106 mm (H) x 320 mm (L) x 200 mm (B), einem Volumen von 6,78 l bringt er es auf ein Gewicht von 2,6 kg - freilich ohne Prozessor, Speicher, Steckkarten und Laufwerke. Im Stand-by-Modus und unter Volllast soll der MZ915-M stets bei 27 dB liegen. Dies ist auch möglich, da sich ein externes, passiv gekühltes 150-Watt-Netzteil um die Stromversorgung kümmert.

Das wahlweise in Weiß oder Schwarz gehaltene Barebone-System XC Cube MZ915-M soll ab Mitte Oktober 2005 für rund 370,- Euro zu haben sein. Prozessor, Speicher und Laufwerke müssen wie bereits erwähnt separat erstanden werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

skalpell 01. Okt 2005

Ich weiss nicht- die Asiaten kriegens mit der schoenen Form einfach nicht gebacken...

el_compadre 30. Sep 2005

Schau dir das Datenblatt mal genau an, ist nur für die ältere Intel 855GME+ICH4-M...

Frank1976 30. Sep 2005

... ein solchen zugelegt, d. h. den Vorgänger, und bin sehr zufrieden. Ist beinahe...

Heiko 30. Sep 2005

Natürlich funktionierts. Aber vergleiche mal das Bild. Nimm doch einfach mal einen...

flasherle 30. Sep 2005

stimmt weil dr mac überhapt kein disgn hat, sondern einfqach nur ein plastikkasten is...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /