Abo
  • Services:

AOL mit neuen DSL-Angeboten

DSL-Flatpacks im ersten Monat kostenlos

AOL bietet nun DSL unter eigenem Namen im Paket mit einer Flatrate an und nennt das Ganze "DSL Flatpack". Die Kombi-Angebote gibt es mit bis zu 6 MBit/s, wobei AOL im ersten Monat weder Flatrate noch DSL-Anschluss berechnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Als "AOL Flatpack Basic" bezeichnet AOL ein Paket aus einem DSL-Anschluss mit einem Downstream von 1 MBit/s, der mit 16,99 Euro zu Buche schlägt, sowie der AOL-Flatrate für 9,99 Euro, so dass sich ein Paketpreis von 26,98 Euro im Monat ergibt. Hinzu kommt eine Bereitstellungsgebühr von 49,99 Euro, wobei AOL kostenlos ein DSL-Modem von AVM mitliefert.

Stellenmarkt
  1. Provinzial Rheinland Versicherung AG, Düsseldorf oder Detmold
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn

Das Comfort-Paket gibt es mit einem Downstream von 2 MBit/s für 29,98 Euro im Monat inklusive Flatrate, wobei ein DSL-Modem von AVM mit integrierter "AOL Phone Box" zur Nutzung von AOL Phone im Preis enthalten ist. Eine Bereitstellungsgebühr fällt in diesem Paket nicht an.

Als drittes Paket im Bunde bietet AOL das "Flatpack Professional" an, das eine Downstream-Bandbreite von 6 MBit/s bietet und im Paket mit der AOL-Flatrate 34,98 Euro kostet. Hier wird ein WLAN-Router mit integrierter AOL-Phone-Box mitgeliefert, eine Bereitstellungsgebühr fällt nicht an.

AOL setzt je nach Region auf T-DSL-Resale oder Line-Sharing, was bedeutet, dass ein Telefonanschluss bei der Telekom Voraussetzung zur Nutzung des Angebots ist. Die Upstream-Raten liegen daher wie bei andern T-DSL-Angeboten bei 128, 192 bzw. 576 KBit/s.

Eines haben alle drei DSL-Flatpacks gemeinsam: AOL bietet sie im ersten Monat der Nutzung für Neukunden kostenlos an. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)

Angeboten 13. Nov 2005

DSL-Angeboten bei Angeboten.tk

SHADOW-KNIGHT 04. Okt 2005

Normaler Preis, die Anbieter sind da alle nah beisammen. Wenn man alle Features...

Oger 01. Okt 2005

Klar, nur die Rosinen in den Ballungsräumen herauspicken. Niemals AOL!

Punkt 30. Sep 2005

Nein, das ist weder bei Reasle noch bei Linesharing der Fall. Momentan hat die Telekom...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /