Abo
  • Services:

Motorola mit zwei neuen Bluetooth-Headsets

H300 mit Batteriebetrieb und H500 mit eingebautem Akku

Zwei neue Bluetooth-Headsets bietet Motorola ab sofort auf dem deutschen Markt an. Während das Modell H300 mit einer auswechselbaren Batterie mit Energie versorgt wird, steckt im H500 ein Akku für die Stromversorgung.

Artikel veröffentlicht am ,

H300
H300
Mit dem Bluetooth-Headset H300 richtet sich Motorola primär an Einsteiger. Mit einer auswechselbaren Batterie liefert das Headset eine Sprechzeit von beeindruckenden 30 Stunden und hält im Bereitschaftsmodus vier Wochen durch, so die Angaben des Herstellers. Der Einsatz von Batterien erspart einem auf Reisen die Mitnahme eines Ladegeräts. Motorola bietet das H300 nach eigenen Angaben ab sofort in den Farben Grau, Weiß und Pink zum Preis von 39,90 Euro an.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

H500
H500

Im Bluetooth-Headset H500 steckt im Unterschied zum H300 ein Akku, der eine Gesprächszeit von 8 Stunden bieten soll und nach Motorola-Angaben 8 Tage im Stand-by-Betrieb durchhält, bevor der Akku wieder geladen werden muss. Das Gewicht des Bluetooth-Headsets wird vom Hersteller mit 17 Gramm angegeben und es soll besonders bequem am Ohr zu tragen sein. Das Motorola H500 soll ab sofort für 59,90 Euro zu haben sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. 199€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    •  /