Abo
  • Services:

Aibo erhält Kurzzeitgedächtnis und führt Fototagebuch

Roboter-Software Mind 3 bringt neue Funktionen

Wieder einmal hat Sony eine neue Software vorgestellt, die dem Roboterhund Aibo neue Funktionen beibringt. Unter anderem kann Aibo nun ein Foto-Internet-Tagebuch führen, den Inhalt von Webseiten laut vorlesen und sehr einfache Sprachdialoge führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Tagebuch-Eigenschaft soll Aibo seine Erlebnisse mit Fotos und Kommentaren festhalten können, nach Sichtung des Tagebuchs kann dieses auch einfach online als Blog publiziert werden. Die Internetfähigkeit soll auch in anderer Hinsicht weiter ausgebaut worden sein. So kann Aibo aus der Ferne per VPN-Verbindung zum heimischen PC unter anderem angewiesen werden, ein Foto von seiner Umgebung zu machen und per E-Mail zu senden.

Aibo-Modelle mit Mind-3-Software
Aibo-Modelle mit Mind-3-Software
Stellenmarkt
  1. Schwan Cosmetics International GmbH & Co. KG, Heroldsberg bei Nürnberg
  2. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim

Mit Mind 3 soll Aibo auch erstmals wenige Worte sprechen und damit seine simulierten Gefühle ausdrücken können. Hinzu kommt, dass Aibo nun nicht nur Termine, sondern auch die aktuellen Schlagzeilen aus selbst anzugebenden RSS-Feeds vorliest.

Durch ein eigenes Kurzzeitgedächtnis von 5 Minuten soll Aibo sich nun erinnern können, wo sich sein Lieblingsplatz, sein Spielzeug und die Ladestation befinden, ohne dass dazu das Zimmer nach dessen visuellen Mustern untersucht werden muss. Dadurch soll Aibo wieder etwas unabhängiger werden.

Aibo Mind 3 wird ab Ende Oktober/Anfang November 2005 in neuen weißen (ERS-7M3/W), schwarzen (ERS-7M3/B) sowie champagnerbraunen (ERS-7M3/T) Aibo-Modellen vorinstalliert sein, die je rund 2.100,- Euro kosten. Wer bereits Besitzer eines ERS-7-Modells ist und AIBO Mind oder Mind 2 benutzt, kann ein Mind-3-Upgrade-Kit inkl. 128-MByte-Memory-Stick erwerben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Gaming-Headset 111€, Asus Strix RTX 2060 449€, Asus 34-Zoll-Gaming-Monitor 829€)
  2. (-61%) 23,50€
  3. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  4. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...

LemoN 02. Okt 2005

naja wenn man beachtet wieviel rassenhunde teilweise kosten... ich mein echte zuchttiere...

Turd 30. Sep 2005

Die mit Brennstoffzelle ausgestattete Version des Aibo ist auch in der Lage auf Befehl zu...

Bibabuzzelmann 29. Sep 2005

http://www.winpatrol.com/

SJanssen 29. Sep 2005

... auch an der Tür wartet wenn man nachhause kommt, oder morgens ans/ins Bett kommt...

Bibabuzzelmann 29. Sep 2005

Oder ein Panther, da passt auch mehr Technik rein...DVD-Brenner und so *g


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


      Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
      Android-Smartphone
      10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

      Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
      Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

      1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
      2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
      3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

        •  /