Abo
  • Services:
Anzeige

Die PlayStation wurde 10

Sony will mit der PlayStation 3 den Erfolg fortsetzen

Sony Computer Entertainment Deutschland feiert das zehnjährige Jubiläum der PlayStation, die am 29. September 1995 in Europa auf den Markt kam. Dabei ist die erste PlayStation-Generation eigentlich fast ein Jahr älter, denn in Japan erfolgte die Markteinführung bereits am 3. Dezember 1994.

Anfang 2000 wurde schließlich die PlayStation 2 eingeführt, im Frühjahr in Japan und im Herbst auch in Europa. Kurz zuvor gab es noch eine neue Variante der Ur-PlayStation in Form der kompakteren PSOne, die PlayStation 2 schrumpfte Sony 2004 zur "PS2 Slim". Ende 2004 folgte in Japan dann mit der PlayStation Portable (PSP) das erste PlayStation-Spiele-Handheld, das seit September 2005 auch in Europa zu haben ist.

Anzeige

Im Jahr 2006 soll die PlayStation 2 dann mit der PlayStation 3 einen Nachfolger erhalten, der wie die konkurrierende und bereits Ende 2005 weltweit auf den Markt kommende Xbox 360 genügend Leistung für HDTV-Auflösungen mit sich bringen soll. Kurz vor der Xbox-360-Einführung scheint Microsoft recht nervös zu sein, dass die Xbox-360-Leistung im Vergleich mit der PlayStation 3 nicht ausreichend gewürdigt wird und lädt in dieser Woche Journalisten zum Plausch über die Hardware ein.

Die PlayStation 3 will Sony in den nächsten Jahren zum Unterhaltungszentrum in den Wohnzimmern machen und nicht nur PlayStation-Fans dafür begeistern. Die PlayStation 3 soll nicht nur für Spiele gedacht sein, sondern auch Multimediadaten abspielen und auf einem Onlineserver speichern können. Selbst das Rippen, Speichern und auch das nachträgliche qualitative Aufwerten von urheberrechtlich geschützten DVDs soll dabei erlaubt werden, wobei die Daten vor dem Zugriff anderer geschützt sein sollen. Die PSP soll von der PlayStation 3 mit passend komprimierten Filmen und Musik gefüttert werden können. Ob die PlayStation 3 dabei auch selbst, wie etwa die Xbox 360, als Streaming-Client für auf dem PC gespeicherte Filme dienen wird, bleibt abzuwarten.

Für die ungemein erfolgreiche PlayStation 2 wird die Einführung der Nachfolgerin noch nicht das Ende bedeuten, sie wird als günstige Alternative weiterverkauft werden. Bereits Mitte 2005 konnte der Hersteller vermelden, über 90 Millionen PlayStation 2 ausgeliefert zu haben - davon entfielen 32,48 Millionen auf Europa (PAL-Region). Es ist zu vermuten, dass Marktführer Sony Computer Entertainment der Xbox-360-Einführung mit einer PlayStation-2-Preissenkung begegnen wird, um Microsofts Vorsprung bei der Auslieferung der neuen Konsolengeneration etwas zu stören.


eye home zur Startseite
Moot 25. Dez 2005

Profilieren Sie sich hier mal nicht so überaus aufdringlich Sie unbedeutender Wicht.

lemetre 29. Sep 2005

der preis entspricht hier auch dem wert ^_^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  4. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: *Gerade* Siemens und Bosch scheitern daran

    Sharra | 02:07

  2. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    DASPRiD | 01:58

  3. Re: Geht dann Spotify Web eines Tages auf dem...

    redwolf | 01:56

  4. Re: Linux

    redwolf | 01:51

  5. Re: Falsche Überschrift -- da wird nichts gepatcht!

    gfa-g | 01:37


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel