• IT-Karriere:
  • Services:

Schufa bietet Altersprüfung nicht nur für Onlinehändler

Q-Bit soll sicherstellen, dass Käufer über 18 Jahre alt sind

Die Schufa verspricht eine branchenneutrale Lösung zur Altersprüfung im Internet, die den Maßstäben der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) entspricht. Der Identitätscheck namens Q-Bit soll sicherstellen, dass eine Person, die Waren über das Internet bestellt, über 18 Jahre alt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Prüfung soll sichergestellt werden, dass nur volljährige Personen Zugriff auf Webinhalte erhalten oder Produkte wie altersbeschränkte Videospiele bei Onlinehändlern bestellen, die für Jugendliche nicht geeignet sind.

Stellenmarkt
  1. Stadt Neumünster, Neumünster
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell

Dabei überprüfen die Händler zunächst bei der Schufa, ob eine Person tatsächlich volljährig ist. Die entsprechenden Informationen erhält die Schufa dabei von ihren 4.500 Vertragspartnern, wie Banken und Sparkassen, die beispielsweise bei der Einrichtung eines Kontos das Alter der Kunden überprüfen und die Daten auch an die Schufa weiterreichen.

So will die Schufa dem Händler direkt beim Bestellvorgang die Volljährigkeit zuverlässig bestätigen können, wobei der Händler nur erfährt, ob eine Person unter oder über 18 Jahre alt ist. Der Datenbestand erfasst 62 Millionen Bundesbürger.

Eine Bonitätsprüfung durch die Schufa erfolgt nicht.

Allerdings stellt das System der Schufa nur eine Teillösung dar. Um Manipulationen vorzubeugen, müssen Anbieter nach der Altersprüfung im Weiteren sicherstellen, dass die Lieferung der Zugangsdaten oder bestellten Waren mit einem eigenhändigen Einschreiben persönlich vom bestimmten Empfänger quittiert wird. Anbieter von Webinhalten können dazu beispielsweise auf diesem Weg eine PIN verschicken, mit der dann erst der Zugang zu den für Jugendliche nicht geeigeneten Inhalten gewährt wird.

Die Schufa will mit ihrem System eine Alternative zum umständlichen und zeitaufwendigen Post-Ident-Verfahren bieten. So soll sich der "Identitätscheck mit Q-Bit" auch in andere Altersverifikationssysteme integrieren lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 106,68€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...

Rafael 24. Mai 2007

Aus reiner Neugier habe ich einmal meinen Schufa-Score abgefragt und eine Eigenauskunft...

Andy 26. Dez 2006

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (SCHUFA) hat unter dem Motto...

Ari-schufa-arger 11. Mär 2006

Jahrenlanges stritt mit dem Schufa. Aber jetzt gewonnen. Vielen dank an die herrn und...

redlabour 30. Sep 2005

..... in jeder lokalen Schufafiliale ! Im übrigen zahlt man beim Onlineantrag die...

Hajo 29. Sep 2005

Was manchmal sicher auch ganz ratsam wäre :-P


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /