• IT-Karriere:
  • Services:

Fujifilm erweitert Angebot an Digitalkameras

FinePix F11 ergänzt die F10: FinePix F460 ebenfalls neu

Fujifilm erweitert sein Digitalkamera-Angebot um die beiden Modelle FinePix F11 und FinePix F460 mit 6,3- bzw. 5,1-Megepixel-Sensor. Die F11 wartet dabei mit einer Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 1.600 auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Die F11 ist ein erweitertes Schwestermodell zur FinePix F10, bietet ein 2,5-Zoll-LCD und soll mit einer Akkuladung 500 Bilder machen. Im Vergleich zur F10 bietet die F11 mehr manuelle Einstellmöglichkeiten, aber dieselbe "Real Photo Technik" im Innern, was die Kombination aus Prozessor, Objektiv und Bildsensor betrifft.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Cooper Advertising GmbH, Hamburg

Die F11 bietet darüber hinaus manuelle Funktionen wie etwa Blenden- oder Verschlusszeitvorwahl. Aber auch auch weitere Details wurden verändert: So wurde die Auflösung des LCDs von 115.000 bei der F10 auf 153.000 Pixel gesteigert und die Makrofunktion erweitert, so dass nun Fotos mit einem Minimalabstand von 5 Zentimetern vor dem Objektiv möglich sind.

Die Fujifilm FinePix F11 soll ab November für rund 449,- Euro zu haben sein.

Die FinePix F460 bringt einen Bildsensor mit 5,1 Megapixeln und ein 3fach-Zoom-Objektiv sowie ein 2,5 Zoll großes LCD mit. Der interne Speicher fasst 13 MByte. Das Gehäuse der Kamera fällt mit 19,7 Millimeter recht dünn aus. Auch sie soll ab November zu haben sein, der Preis soll bei 299,- Euro liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  3. 14,49€

Tassssso 28. Dez 2005

Ach ja, eine Optik die mit 28mm anfängt wäre mir ebnfalls noch einen Extrafuffi wert !!! <~:


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

    •  /