Abo
  • Services:

LPI-Test: Neues Linux-Lernsystem

Simulation von LPI-Prüfungen inklusive

Das Lernangebot um die Linux-Zertifizierung des Linux Professional Institute (LPI) unter lpi-test.de wurde neu aufgelegt. Unter der Domain präsentiert sich ein neues, flexibles Lernsystem und Informationsportal rund um Linux.

Artikel veröffentlicht am ,

Das alte System wurde von einem neuen, flexibleren Lernsystem abgelöst, das eine breite Palette an Lernmodulen verspricht. Kernmodul ist ein neuer Prüfungssimulator, der Multiple-Choice-Fragen, Kurztextantworten, Lückentextfragen, Richtig-Falsch-Fragen und eine Zeitbegrenzung unterstützt. Natürlich werden die Testprüfungen auch ausgewertet.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Die Fragen der Prüfungen werden aus einer Datenbank für jeden einzelnen Test neu zusammengestellt und die Reihenfolge der Fragen und Antworten per Zufall angeordnet. Damit will man auch Ausbilder und Dozenten ansprechen, die ihre Schüler einer nachvollziehbaren Prüfungssituation aussetzten und das Ergebnis anschließend mit ihnen besprechen wollen. Alle Prüfungsergebnisse werden gespeichert und sind damit auch später aufrufbar.

Zudem unterstützt das Linux-Lernsystem online Lernprozesse, also die aktive Auseinandersetzung mit dem Lernstoff durch Kommunikation und in Gruppenarbeit. Den bestehenden Kursen LPIC-1 (101), LPIC-1 (102), LPIC-1 (201) und LPIC-1 (102) kann man nach einer kurzen Registrierung beitreten. In Zukunft sollen weitere Kurse (wie ein Linux-Grundkurs, ein Linux-Netzwerkkurs oder ein Kurs zur Linux-Serverinstallation) erarbeitet und zur Verfügung gestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 105,85€ + Versand
  2. bei Alternate kaufen

Ikke 29. Sep 2005

Ist doch Geschmackssache. Ich finde das ziemlich geil. Meckerziege!


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /