Abo
  • Services:
Anzeige

DENIC will ENUM noch 2005 in Betrieb nehmen

Eine Nummer für Fest- und Mobilnetz, Fax, E-Mail, VoIP und Webseiten

Nach einer mehrjährigen Testphase soll ENUM nun nach dem Willen der DENIC zum Ende des Jahres in den aktiven Betrieb gehen. Die Technik soll eine Brücke zwischen Telefonie und Internet schlagen; über die normale Rufnummer sollen Festnetz- und Mobilanschlüsse, aber auch Faxgeräte und E-Mail-Adressen oder Webseiten erreichbar werden. Daneben findet ENUM auch Anwendung bei der Kopplung von Voice-over-IP-Netzen.

Die DENIC als Domainregistrierungsstelle hat seit September 2002 unter Beteiligung vieler Provider und anderer interessierter Unternehmen und Einrichtungen ENUM-Domains in einem Testbetrieb eingeführt. Nun ist nach Ansicht der DENIC der richtige Zeitpunkt für die Markteinführung von ENUM gekommen.

Anzeige

"Für den Kunden, der ENUM nutzen will, bedeutet der Übergang in den Wirkbetrieb, dass zukünftig zusätzliche Produktlösungen von immer mehr Anbietern zur Auswahl stehen werden. Schon jetzt können über 60 DENIC-Mitglieder ENUM-Domains in Auftrag geben", erläutert Andreas Bäß, Vorstandsmitglied der DENIC eG. Derzeit seien gut 3.600 dieser Domains registriert und mit jeder lassen sich Telefonanlagen mit beliebig vielen Nebenstellen betreiben.

ENUM leitet sich von "telephone number mapping" ab und steht für ein Protokoll, mit dem Ressourcen aus dem Telekommunikations- und dem Internetbereich verknüpft werden können. Es definiert eine Vorschrift, mit der eine Telefonnummer in eindeutiger Weise auf eine Domain abgebildet wird. Aus der Rufnummer "+49 69-272350" wird so durch Umkehrung der Reihenfolge und Einfügen von Punkten nach jeder Ziffer die Domain "0.5.3.2.7.2.9.6.9.4.e164.arpa", die zur Identifizierung unterschiedlicher Kommunikationsdienste herangezogen werden kann - zum Beispiel Fax, Mobilfunk, Voice Mail Systeme, E-Mail-Adressen, SIP-Adressen, Webseiten oder Anrufumleitungen.

Statt mit einer Vielzahl von Rufnummern und Adressen für Privat- und Bürotelefon, Handy, Fax, E-Mail oder Webseite zu hantieren, soll es in Zukunft ausreichen, eine einzige Nummer in das eigene Adressverzeichnis einzutragen. Die Zuordnung zu den jeweils passenden Ausgabegeräten übernehmen die Einträge im ENUM-Nameserver, den der Provider für den Kunden zur Verfügung stellt.

Durch die Verknüpfung von Telefonnummern und Internetressourcen ergeben sich völlig neue Dienste. Ein Basisdienst ist das Auffinden eines telefoniefähigen Internet-Endgerätes von einem herkömmlichen Telefon aus. Optional liefert ENUM auch Hinweise auf zusätzliche Kommunikationsmöglichkeiten. Sollte ein telefoniefähiges Internet-Endgerät nicht erreichbar sein, kann aus der Liste weiterer Anwendungen eine entsprechende Alternative ausgewählt werden.

Häufig wird ENUM auch genutzt, um Verbindungen zwischen Voice-over-IP-Endgeräten herzustellen, die in unterschiedlichen Provider-Netzen liegen. So wird verhindert, dass bei Telefonaten über das Internet über Netzgrenzen hinweg der Umweg über das herkömmliche Telefonnetz gewählt werden muss, was den Kostenvorteil der Internettelefonie wieder zunichte machen würde.


eye home zur Startseite
Patrick 08. Okt 2005

zumindest hier in .at bekommst du welche. www.enumic.at

Robin Hood 28. Sep 2005

Hallo Sheriff ! Ich habe es trotzdem verstanden. Euer Bruno



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  2. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  4. PUSCH WAHLIG LEGAL, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  2. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  3. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  4. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  5. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  6. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  7. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  8. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  9. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  10. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. I see what you did here

    LennStar | 19:57

  2. Re: Netzclub

    RedRose | 19:55

  3. Überschrift irreführend?

    Teebecher | 19:55

  4. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 19:53

  5. Re: Wollt ihr den totalen ... ,äh, die totale...

    Mr Miyagi | 19:53


  1. 19:00

  2. 17:48

  3. 16:29

  4. 16:01

  5. 15:30

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel