Abo
  • Services:
Anzeige

iPod Nano - Apple bestätigt Probleme mit LCD

Verschwindend geringe Anzahl an Geräten soll betroffen sein

Apple hat Qualitätsprobleme beim iPod Nano eingeräumt, nachdem sich Kunden über ein zerkratztes oder angeknackstes LCD beschwerten. Ein generelles Designproblem gibt es laut Apple beim iPod Nano nicht, nur sehr wenige der kompakten Musik-Abspielgeräte seien mit problematischen Displays bestückt worden.

Gegenüber MacCentral.com gab ein Apple-Sprecher an, dass das Displayproblem bekannt sei, aber nur bei einer verschwindend geringen Zahl von Geräten auftrat. Tatsächlich liege die Zahl der betroffenen Einheiten im Promillebereich. Allerdings ist nicht bekannt, bei wie vielen Kunden das Problem nur noch nicht auftrat, weil sie sich Schutzhüllen für den iPod Nano zulegten. Apple nannte bisher keine Seriennummern der betroffenen Geräte. Zumindest in den USA will Apple seinen Kunden Geräte mit zerbrochenem Display ersetzen.

Anzeige

Apple-Kunde Matthew Peterson hatte eine eigene Website aufgesetzt, um andere über sein angeknackstes iPod-Nano-LCD aufzuklären und seinem Ärger Luft zu machen. Unter flawedmusicplayer.com veröffentlichte er Beweisbilder von defekten Geräten anderer betroffener Kunden. Mit dem Eingeständnis von Apple hat Peterson seine Website entsprechend angepasst und dankt dem Hersteller für das Austauschversprechen.

Verschiedene Berichte darüber, dass das Nano-LCD auch leicht zerkratzen würde, wies Apple zurück. Es würde das gleiche Material wie bei vorherigen iPod-Modellen eingesetzt, bei denen es diesbezüglich keine Probleme gegeben habe. Beim iPod Nano habe es zwar einige wenige Beschwerden gegeben, es sei aber kein allgemeines Problem. Apple empfiehlt besorgten Kunden, die Kratzer vermeiden wollen, den Einsatz von Schutzhüllen.


eye home zur Startseite
gargamel 23. Mai 2006

Tja bei mir sahs anders aus... Mein iPod 40GB war nach einem Jahr und ein paar Monaten...

minbo 29. Sep 2005

Nicht nur Kratzer am iPod nano kratzen am Image von Apple. Es gibt ebenfalls Probleme mit...

bungieee 29. Sep 2005

... wirklich. Allerdings hört man soviel darüber, was für ein (qualitativer) Dreck da...

Mario 29. Sep 2005

... dann bin ich ja froh, dass die BRD weder Anthrax herstellt noch Öl fördert... so...

BastiF 28. Sep 2005

ich meine wir haben eine ziemlich breite Auswahl heuzutage....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  3. cadooz GmbH, Hamburg
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Warum tritt bei Kobalt weniger...

    Arsenal | 21:11

  2. Sie glauben nicht...

    Sharra | 21:06

  3. Re: Vodafone und FTTB/H?

    Dachskiller | 21:04

  4. Warum Quoten erreichen??

    AgentBignose | 21:03

  5. Re: Liebe Einbrecher

    Axido | 20:55


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel