Abo
  • Services:

Asus liefert SLI-Mainboards mit zwei x16-Steckplätzen

A8N32-SLI Deluxe und P5N32-SLI Deluxe setzen auf Nforce 4 SLI x16

Asus wird in Kürze zwei neue SLI-Mainboards ausliefern, die dank Nvidias Chipsatz "Nforce 4 SLI x16" erstmals zwei vollwertige x16-PCI-Express-Grafiksteckplätze (PEG) aufweisen. Das A8N32-SLI Deluxe ist dabei für AMDs und das P5N32-SLI Deluxe für Intels Prozessoren gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ältere, SLI-fähige Nforce-4-Chipsätze konnten im SLI-Betrieb mit zwei zusammengeschalteten GeForce-Grafikkarten auf Grund der nicht ausreichenden Anzahl von PCI-Express-Lanes nur zwei x8-PEGs bereitstellen. Chipsätze anderer Hersteller, die von Nvidia bisher nicht für den SLI-Betrieb abgesegnet wurden, setzten zum Teil im SLI-Betrieb auf den Mix aus einem x16-PEG und einem x8-PEG zum Betrieb der x16-PCI-Express-Grafikkarten. Erst mit dem Nforce 4 SLI x16 soll jedoch die volle Leistung geboten werden, Asus spricht im Vergleich zu Dual-x8-SLI-Lösungen von einem etwa zehnprozentigen "Effizienzzuwachs".

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

A8N32-SLI Deluxe mit zwei eingesteckten Grafikkarten
A8N32-SLI Deluxe mit zwei eingesteckten Grafikkarten
Neben der verbesserten SLI-Unterstützung sollen das A8N32-SLI Deluxe und das P5N32-SLI Deluxe auch durch eine Spannungsversorgung mit acht Phasen glänzen. Dies soll die Betriebstemperatur deutlich absenken, gleichzeitig einen stabileren Betrieb vor allem bei hoher Systemlast ermöglichen und zudem mehr Übertaktungsspielraum bieten. Für Kühlung des Chipsatzes sorgen eine Heatpipe und ein Kühlkörper in der Nähe der Schnittstellen, während andere kritische Mainboard-Bauteile durch Kühlkörper auf der Mainboard-Rückseite abgekühlt werden. Optional bietet Asus noch ein Lüfterpaket für den Einsatz in Verbindung mit Wasserkühlungssystemen, damit das Mainboard genügend kühle Luft zugefächelt bekommt.

Das A8N32-SLI Deluxe basiert auf dem Nforce 4 SLI x16 - genauer gesagt auf dem Nforce SPP 100 und Nforce 4 SLI - und kann in Verbindung mit AMD-Prozessoren der Athlon 64 FX, Athlon 64 X2, Athlon 64 und Sempron genutzt werden. Über vier DIMMs können bis zu 4 GByte DDR400/333/266-Speicher eingesteckt werden. Zu den zwei x16 PEGs kommen ein x4-PCI-Express-Steckplatz (auch für x1-Karten), drei PCI-2.2-Steckplätze, Dual-Gigabit-LAN, 6 x 3-Gbps-SATA (darunter ein externer Port), zweimal FireWire und mehrere USB-2.0-Schnittstellen.

P5N32-SLI Deluxe mit optionalem WLAN-Adapter
P5N32-SLI Deluxe mit optionalem WLAN-Adapter
Das P5N32-SLI Deluxe ist für den Pentium 4 Extreme Edition, Pentium D, Pentium 4 und Celeron mit Systembus-Taktraten von 1.066, 800 oder 533 MHz geeignet. Über vier DIMMs lassen sich bei diesem Board gar bis zu 16 GByte DDR2-Speicher nutzen, wobei auch DDR2 677/533 unterstützt wird. Bei den Steckplätzen werden neben zwei x16-PEGs, zweimal x1 PCI-Express, einmal X4 PCI-Express und zweimal PCI 2.2 geboten. Dazu kommen wie beim AMD-Modell Dual-Gigabit-LAN und zweimal Firewire.

Asus Deutschland hofft, bereits in der ersten Oktober-Woche mit der Auslieferung des A8N32-SLI Deluxe beginnen zu können und nennt einen empfohlenen Verkaufspreis von rund 210,- Euro. Für das voraussichtlich zeitgleich kommende P5N32-SLI Deluxe nannte Asus noch keinen Preis. Es wird jeweils auch Bundles mit WLAN-Adaptern geben, die dann preislich etwas höher liegen.

Nachtrag vom 11. Oktober 2005, 15:55 Uhr:
Asus kann mittlerweile auch einen Preis für das P5N32-SLI Deluxe nennen, er liegt bei rund 220,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

da 11. Nov 2005

das problem ist nur das du 5 Steckplätze für CPU´s brauchst zudem eine Stickstoff kühlung

gastam DO 29. Sep 2005

Die Idee mit der HeatePipe ist ja nicht schlecht, aber bei vielen modernen BigTower...

PISA! 29. Sep 2005

Meine Güte, Jungchen: STANDARD STANDARD STANDARD STANDARD STANDARD STANDARD Ist dieses...

Eiszapfen 28. Sep 2005

Da es gar nicht um Netzteile ging, bitte ich den Beitrag zu ignorieren ;) Ist sozusagen...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /