Abo
  • Services:

Asus liefert SLI-Mainboards mit zwei x16-Steckplätzen

A8N32-SLI Deluxe und P5N32-SLI Deluxe setzen auf Nforce 4 SLI x16

Asus wird in Kürze zwei neue SLI-Mainboards ausliefern, die dank Nvidias Chipsatz "Nforce 4 SLI x16" erstmals zwei vollwertige x16-PCI-Express-Grafiksteckplätze (PEG) aufweisen. Das A8N32-SLI Deluxe ist dabei für AMDs und das P5N32-SLI Deluxe für Intels Prozessoren gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ältere, SLI-fähige Nforce-4-Chipsätze konnten im SLI-Betrieb mit zwei zusammengeschalteten GeForce-Grafikkarten auf Grund der nicht ausreichenden Anzahl von PCI-Express-Lanes nur zwei x8-PEGs bereitstellen. Chipsätze anderer Hersteller, die von Nvidia bisher nicht für den SLI-Betrieb abgesegnet wurden, setzten zum Teil im SLI-Betrieb auf den Mix aus einem x16-PEG und einem x8-PEG zum Betrieb der x16-PCI-Express-Grafikkarten. Erst mit dem Nforce 4 SLI x16 soll jedoch die volle Leistung geboten werden, Asus spricht im Vergleich zu Dual-x8-SLI-Lösungen von einem etwa zehnprozentigen "Effizienzzuwachs".

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. Hanseatisches Personalkontor, Region Bremen

A8N32-SLI Deluxe mit zwei eingesteckten Grafikkarten
A8N32-SLI Deluxe mit zwei eingesteckten Grafikkarten
Neben der verbesserten SLI-Unterstützung sollen das A8N32-SLI Deluxe und das P5N32-SLI Deluxe auch durch eine Spannungsversorgung mit acht Phasen glänzen. Dies soll die Betriebstemperatur deutlich absenken, gleichzeitig einen stabileren Betrieb vor allem bei hoher Systemlast ermöglichen und zudem mehr Übertaktungsspielraum bieten. Für Kühlung des Chipsatzes sorgen eine Heatpipe und ein Kühlkörper in der Nähe der Schnittstellen, während andere kritische Mainboard-Bauteile durch Kühlkörper auf der Mainboard-Rückseite abgekühlt werden. Optional bietet Asus noch ein Lüfterpaket für den Einsatz in Verbindung mit Wasserkühlungssystemen, damit das Mainboard genügend kühle Luft zugefächelt bekommt.

Das A8N32-SLI Deluxe basiert auf dem Nforce 4 SLI x16 - genauer gesagt auf dem Nforce SPP 100 und Nforce 4 SLI - und kann in Verbindung mit AMD-Prozessoren der Athlon 64 FX, Athlon 64 X2, Athlon 64 und Sempron genutzt werden. Über vier DIMMs können bis zu 4 GByte DDR400/333/266-Speicher eingesteckt werden. Zu den zwei x16 PEGs kommen ein x4-PCI-Express-Steckplatz (auch für x1-Karten), drei PCI-2.2-Steckplätze, Dual-Gigabit-LAN, 6 x 3-Gbps-SATA (darunter ein externer Port), zweimal FireWire und mehrere USB-2.0-Schnittstellen.

P5N32-SLI Deluxe mit optionalem WLAN-Adapter
P5N32-SLI Deluxe mit optionalem WLAN-Adapter
Das P5N32-SLI Deluxe ist für den Pentium 4 Extreme Edition, Pentium D, Pentium 4 und Celeron mit Systembus-Taktraten von 1.066, 800 oder 533 MHz geeignet. Über vier DIMMs lassen sich bei diesem Board gar bis zu 16 GByte DDR2-Speicher nutzen, wobei auch DDR2 677/533 unterstützt wird. Bei den Steckplätzen werden neben zwei x16-PEGs, zweimal x1 PCI-Express, einmal X4 PCI-Express und zweimal PCI 2.2 geboten. Dazu kommen wie beim AMD-Modell Dual-Gigabit-LAN und zweimal Firewire.

Asus Deutschland hofft, bereits in der ersten Oktober-Woche mit der Auslieferung des A8N32-SLI Deluxe beginnen zu können und nennt einen empfohlenen Verkaufspreis von rund 210,- Euro. Für das voraussichtlich zeitgleich kommende P5N32-SLI Deluxe nannte Asus noch keinen Preis. Es wird jeweils auch Bundles mit WLAN-Adaptern geben, die dann preislich etwas höher liegen.

Nachtrag vom 11. Oktober 2005, 15:55 Uhr:
Asus kann mittlerweile auch einen Preis für das P5N32-SLI Deluxe nennen, er liegt bei rund 220,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

da 11. Nov 2005

das problem ist nur das du 5 Steckplätze für CPU´s brauchst zudem eine Stickstoff kühlung

gastam DO 29. Sep 2005

Die Idee mit der HeatePipe ist ja nicht schlecht, aber bei vielen modernen BigTower...

PISA! 29. Sep 2005

Meine Güte, Jungchen: STANDARD STANDARD STANDARD STANDARD STANDARD STANDARD Ist dieses...

Eiszapfen 28. Sep 2005

Da es gar nicht um Netzteile ging, bitte ich den Beitrag zu ignorieren ;) Ist sozusagen...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
    15 Jahre Extreme Edition
    Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

    Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
    Von Marc Sauter

    1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
    2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
    3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
    Dell Ultrasharp 49 im Test
    Pervers und luxuriös

    Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
    Ein Test von Michael Wieczorek

    1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
    2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
    3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

      •  /